MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

DENKEN UND HANDELN IN ÖKOSYSTEMEN

14.7.2017, 9:30 - 15:45 Uhr, Hochschule für Forstwirtschaft, Schadenweilerhof, 72108 Rottenburg

Ökosystem-Analysen haben das Potenzial, Unternehmen und Organisationen in ihrer Zukunftsfähigkeit und erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung zu unterstützen. Die Möglichkeiten dieses strategischen Ansatzes werden im Rahmen der Tagung vorgestellt und mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert.

In Zeiten der Globalisierung, der Digitalisierung und des beschleunigten Wandels der Märkte entstehen gänzlich neue Herausforderungen für die Wirtschaft. Die reale wie auch die digitale Vernetzung zwischen Unternehmen, Produkten, Maschinen und Menschen sowie mit ihrem wirtschaftlichen, sozialen, politischen und natürlichen Umfeld wird immer wichtiger. Verkauft werden immer weniger allein Produkte, sondern ganze Systeme. Dieser Paradigmenwechsel erfordert innovative Denkansätze und Strategien für langfristigen Erfolg.

Einen Lösungsansatz bietet der aus der Biologie stammende und im Natur- und Umweltschutz etablierte Begriff der „Ökosysteme". Ökosysteme in der Natur liefern zahlreiche Beispiele für erfolgreiche Vernetzung zwischen Lebewesen und ihrer abiotischen Umgebung. Die Analyse von Innovationsmanagement und Erfolgsstrategien in natürlichen Ökosystemen bringt neue Impulse für Unternehmen, sich schneller und besser an sich verändernde Rahmenbedingungen in den Ökosystemen der Wirtschaft anpassen zu können.
 

weitere Informationen zur Tagung

Anmeldung unter https://www.hs-rottenburg.net/aktuelles/aktuelle-meldungen/detail/artikel/fachtagung/

Nutzen Sie den Frühbucher-Rabatt bis zum 31.5.

Mit dem Stichwort B.A.U.M. bei der Anmeldung erhalten Sie 20% Nachlass auf die Teilnahmegebühr (gilt nicht für den Studententarif).





Datenschutz | Impressum