MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

B.A.U.M. E. V. ERHÄLT AUSZEICHNUNG FÜR SEIN MODELL DER REGIONALEN ENERGIEEFFIZIENZGENOSSENSCHAFTEN (REEG)

© Land der Ideen, Marco MaasIm bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2014 ist der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. für die Idee „Regionale B.A.U.M. Zukunftsfonds – Genossenschaften für Energieeffizienz" als einer von 100 Preisträgern auf der Festveranstaltung in Norderstedt geehrt worden.
 
Norderstedt ist neben Aachen und dem Landkreis Berchtesgadener Land eine von drei Pilotregionen in Deutschland, in der die ersten Regionalen EnergieEfizienzGe-nossenschaften (REEG) nach dem B.A.U.M.-Zukunftsfondsmodell eingerichtet und erprobt werden. Das Pilotprojekt wird vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.
 
Mit dem REEG-Modell bekommen Kommunen beziehungsweise Regionen ein Instrument an die Hand, mit dem Energieeffizienzpotentiale in Unternehmen, kommunalen Einrichtungen und Privathaushalten leichter gehoben werden können. Die Genossenschaft kümmert sich nicht nur um die Beratung, Planung und Durchführung der Energieeffizienzmaßnahmen, sondern übernimmt auch die Finanzierung. Der Kunde muss keinen Euro Investitionsmittel aufbringen und kann trotzdem seine Energierechnung reduzieren. Die REEG refinanziert sich aus den Einsparungen. Die nötigen Mittel beschafft sich die REEG über ihre Mitglieder gegen eine attraktive Verzinsung oder über regionale Banken.
 
Die REEG sind ein neues, innovatives Modell für eine lebenswerte Zukunft auf dem Land wie in der Stadt. Sie sind Gemeinschaftshilfe zur Selbsthilfe in Verbundenheit zum Ort, zur Region, zur Heimat. Das Konzept fördert das grüne Wirtschaftswachstum in der Region, schafft neue Arbeitsplätze, reduziert Energiekosten sowie CO2-Emissionen. Und beflügelt die Energiewende in der Region.
 
Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen" und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam Ideen und Projekte aus, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung der ländlichen Räume und Regionen liefern und sie fit für die Zukunft machen. Der Wettbewerb 2014 steht unter dem Motto: „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht". Gefragt waren gute Ideen und Projekte aus allen Regionen Deutschlands, die eine Plattform verdienen, auf der sie wahrgenommen werden. Denn diese Ideen sollen nationalen und internationalen Vorbildcharakter haben und als Inspiration für andere dienen.
 
Thomas Krönke, Filialdirektor der Deutschen Bank Norderstedt, überreichte für die Preisgeber die Auszeichnung „Ausgezeichneter Ort" an Prof. Dr. Maximilian Gege, Vorsitzender des B.A.U.M. e. V., mit den Worten: „Sie zeigen mit Ihrem REEG-Modell, wie auch ländliche Räume stark bleiben können – durch Initiative aus der Region, für die Region. Energieeffizienz ganz oder teilweise aus Einsparungen zu finanzieren, ist ein intelligenter Weg, die Energiewende voranzubringen."
 
Direktor Krönke begründete das langjährige Engagement der Deutschen Bank im Wettbewerb mit den Worten: „Der Einfallsreichtum und die Leidenschaft der Menschen, mit denen sie Zukunft in unserem und für unser Land gestalten, verdienen eine Bühne, auf der sie wahrgenommen werden"
 
Prof. Dr. Maximilian Gege, Erfinder der Zukunftsfondsidee, kommentierte die Auszeichnung: „B.A.U.M. ist sehr stolz, ein ‚Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen‘ zu sein und mit der Zukunftsfondsidee und dem Modell REEG ein innovatives Instrument zur Weckung des schlafenden Riesen Energieeffizienz bereitstellen zu können. Die bisherigen Erfahrungen im Pilotprojekt zeigen, dass sich unser neues Modell der Energieeffizienzgenossenschaft ganz besonders für ländliche Räume eignet."
 
Die 100 Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2014 wurden von einer Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern gemeinsam mit einem sechsköpfigen Fachbeirat aus 1.000 Bewerbungen ausgewählt. B.A.U.M. e.V. erhielt für sein Modell „Genossenschaften für Energieeffizienz" die Auszeichnung in der Kategorie Umwelt.



 



Datenschutz | Impressum