MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

BIOKUNSTSTOFFE ALS BAUSTEIN EINER NACHHALTIGEN WIRTSCHAFT

Kunststoffe sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ihr Einsatz erfolgt in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens. Auch die großen Leitthemen der Zukunft wie Leichtbau oder Elektromobilität sind ohne Kunststoffe nicht vorstellbar. Der weitaus größte Teil dieser Kunststoffe basiert auf fossilen Rohstoffen. Vor dem Hintergrund der Endlichkeit dieser Rohstoffe könnten Biokunststoffe, die auf nachwachsenden Rohstoffen basieren, eine Alternative darstellen, um Ressourcen zu schonen und Emissionen klimarelevanter Gase zu reduzieren. In der Öffentlichkeit wird derzeit über den Einsatz von Biokunststoffen eine kontroverse Debatte geführt, die z.T. auf einem sehr unterschiedlichen Informationsstand basiert. Diskutiert wird, ob Biokunststoffe in Herstellung, Nutzung und am Ende ihres Lebensweges tatsächlich nachhaltiger als ihre fossile Konkurrenz sind, welche Potenziale sie bieten und welche Probleme sich bei der Nachhaltigkeitsbewertung ergeben.

Hier setzt das Forschungsvorhaben "BiNa – Neue Wege, Strategien, Geschäfts- und Kommunikationsmodelle für Biokunststoffe als Baustein einer Nachhaltigen Wirtschaft" an und betrachtet wissenschaftlich fundiert den Einsatz von Biokunststoffen in allen Bereichen des nachhaltigen Wirtschaftens. Die Forschungsplattform www.biokunststoffe-nachhaltig.de strebt einen engen Austausch mit Industrie, Wissenschaft, Bevölkerung und Politik an, um den Informationsstand zu Biokunststoffen zu verbessern und sie als Teil der Green Economy in Deutschland zu etablieren. Schwerpunkte liegen auf der Nachhaltigkeitsbewertung und der Entwicklung von Kommunikationsstrategien für Biokunststoffe. Koordiniert wird BiNa vom B.A.U.M.-Kuratoriumsmitglied Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres vom IfBB – Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe der Hochschule Hannover. B.A.U.M. übernimmt die externe Projektkommunikation und die Organisation von Workshops und Projektveranstaltungen.

Weitere Informationen zur Forschungsplattform unter www.biokunststoffe-nachhaltig.de.

Kontakt:

Martin Oldeland
Telefon +49 (0)40 / 49 07 11 18
martin.oldeland@baumev.de
 
Philip Mathies
Telefon +49 (0)40 / 49 07 11 01
philip.mathies@baumev.de

 




 



Datenschutz | Impressum