MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

CO2-KOMPENSATION ALS TEIL EINER GESAMTSTRATEGIE

Unternehmen und jeder Mensch sind verantwortlich für den Treibhauseffekt. Denn mit allen Produkten und Dienstleistungen, die wir in Anspruch nehmen, entstehen über den Lebenszyklus CO2-Emissionen. Angefangen bei den Rohstoffen über die Produktion sowie Transport und Nutzungszeit bis zum Recycling: Überall sind fossile Energieträger im Einsatz, die das schädliche Treibhausgas abgeben. Jeder kann aber etwas dagegen unternehmen.

Der Dreiklang lautet: Grüne Energie nutzen, energieeffizient handeln und nicht mehr vermeidbare CO2-Emissionen ausgleichen. Kompensation bedeutet, mit einer Reduktion der Treibhausgase an anderer Stelle die eigenen auszugleichen. Beispielsweise durch ein Projekt in Schwellenländern, bei dem CO2 eingespart wird.

Über die CO2-Kompensation, der böse Zungen vorwerfen, in Wahrheit nur "Green-Washing" zu sein, sprach B.A.U.M.-Mitarbeiter Rainer Kant in einem Interview mit smart, dem KYOCERA business blog.

zum Interview




 



Datenschutz | Impressum