MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

ESSEN SETZT AUF ENERGIEEFFIZIENZ

In Deutschlands Unternehmen schlummern hohe Energieeffizienzpotenziale. Laut dena könnten allein bis 2020 in der Industrie rund 20 %, in Gewerbe, Handel und Dienstleistungen rund 50 % Strom eingespart werden. Die Erschließung dieser Potenziale würde nicht nur zum Klimaschutz beitragen, sondern bei steigenden Energiepreisen auch für eine deutliche Senkung der Betriebskosten sorgen. Die Regionalen EnergieEffizienzGenossenschaften unterstützen Unternehmen dabei, Einsparpotenziale zu identifizieren und Effizienzmaßnahmen umzusetzen (www.reeg-info.de).

Die REEG informieren und beraten, finden die beste Technik für die Bedürfnisse der Unternehmen, stellen das Kapital zur Verfügung und setzen die Maßnahmen um. Die Unternehmen erhalten eine Einspargarantie und sind von Anfang an mit ca. 10 % an den Einsparungen beteiligt. 90% der Einsparungen dienen der Rückzahlung der Investitionskosten (Einspar-Contracting). Mit diesem Angebot der REEG gibt es keinen Grund mehr, rentable Investitionen in Energieeffizienz auf die lange Bank zu schieben!

Nach Gründung der Essener REEG (voraussichtlich im 2. Quartal 2016) können sich Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und sonstige Einrichtungen an der Genossenschaft beteiligen: durch den Erwerb eines Geschäftsanteils und durch festverzinste Darlehen. Ab sofort werden betriebliche Energieeffizienzprojekte gesucht, v.a. im Bereich der Querschnittstechnologien wie Beleuchtung, Druckluft, Pumpensysteme, Kältetechnik, Klimatisierung etc.

Gegründet wird die REEG unter dem Dach der Klimawerkstadt Essen. Sie bildet den Rahmen für die vielfältigen Klimaschutzaktivitäten in der Ruhrgebietsstadt und umfasst im kommunalen Klimaschutzprogramm über 130 Einzelmaßnahmen, an denen die Stadt und die kommunalen Unternehmen gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Verbänden und Initiativen arbeiten.




 



Datenschutz | Impressum