MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN


ARNE DUNKER - KLIMAHAUS® BREMERHAVEN 8° OST

Arne Dunker, Jahrgang 1971, ist seit 2004 Geschäftsführender Gesellschafter der Betriebs-gesellschaft für das Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost, das im Juni 2009 als touristische Kernattraktion in der Seestadt eröffnet wurde. Das Klimahaus® ist Erlebnispark und Wissenschaftswelt in einem.

Gleichermaßen anschaulich wie spielerisch vermittelt das futuristische Ausstellungshaus auf mehr als 11.000 Quadratmetern Grundlagen zum Klimasystem der Erde, zum Klimawandel und zu dessen Auswirkungen auf Mensch und Natur. Auf einer Reise entlang des achten östlichen Längengrades können die Besucher im Klimahaus® hautnah erleben, wie die Menschen in den verschiedenen Klimazonen der Erde leben. Die Tour führt durch Kulissen, die nach Originalschauplätzen gestaltet sind. Die tropische Wärme in Kamerun ist ebenso realistisch wie der Platzregen auf Samoa oder der Felssturz in der Schweiz.

Das Haus kann sich über rund 4,5 Millionen Besucher in acht Jahren freuen. Im April 2017 wurde das Planspiel World Future Lab eröffnet. In dem neuen Raum sind um eine riesige Erdkugel acht "Labortische" gruppiert, an denen die Besucher Südseeinseln retten, Bäume pflanzen oder sonstige Entscheidungen treffen können, die zu Veränderungen des Klimas unseres Planeten führen. Das Interessante: Auch die Mitspieler sehen, wie sich die Entscheidungen der anderen auf die Erde auswirken.

Nach dem Abitur und einer kaufmännischen Ausbildung war Arne Dunker zunächst mehrere Jahre im Vertrieb einer Brauerei tätig. Von 1996 bis 2000 folgten ein Vollzeitstudium der Wirtschaftswissenschaften an der Fachhochschule Osnabrück und ein einjähriger Studienaufenthalt in Spanien. Von 2000 bis 2010 war Arne Dunker zunächst als Projektleiter, später als Geschäftsführender Gesellschafter für verschiedene Projekte der Petri & Tiemann GmbH (heute Erlebniskontor GmbH) in Bremerhaven verantwortlich. In diesen Zeitraum fällt auch die inhaltliche Projektleitung für das Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost.

Die Integration eines innovativen Energiekonzepts, eines bauökologischen Pflichtenhefts und eines Konzepts zur nachhaltigen Ver- und Entsorgung gehen maßgeblich auf Arne Dunker zurück. "Wer den Klimawandel zu seinem Thema macht, muss in Sachen Klimaschutz selbst mit gutem Beispiel vorangehen", erklärt der Hausherr. Trotz der umfangreichen Ausstellungstechnik verursacht der Betrieb im Klimahaus® kaum zusätzliche Kohlendioxid-Emissionen. Und das, obwohl die Wissens- und Erlebniswelt aufwändige Inszenierungen der Klimazonen mit extrem hohen oder auch extrem niedrigen Temperaturen sowie jede Menge Audio- und Videoinstallationen in der gesamten Ausstellung beherbergt. 2001 begannen die Arbeiten am Ausstellungskonzept, 2006 wurde der Grundstein gelegt.

Anfang 2015 initiierte Arne Dunker die sogenannte FRoSTA-Kochschule im Klimahaus®, um jungen Menschen eine nachhaltige und gesunde Ernährungsbildung anbieten zu können.

Neben seiner Tätigkeit für das Klimahaus® ist Arne Dunker Initiator und Vorstand der 2009 gegründeten Deutschen KlimaStiftung. Unabhängig von den räumlichen und betriebswirtschaftlichen Grenzen des Klimahauses®fördert die Stiftung im In- und Ausland Bildungs-angebote rund um den Themenkomplex Klimawandel/Klimaschutz. Ziel der Deutschen KlimaStiftung ist es, Handlungsoptionen für eine nachhaltige Entwicklung und den Klimaschutz anschaulich darzustellen und so mehr Interesse an naturwissenschaftlichen und gesellschaftspolitischen Themen zu wecken. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Brückenschlag zwischen Klimaveränderung und gesellschaftlichen Folgen. So sollen in einer neuen Wanderausstellung beispielsweise die Ursachen und Folgen von Klimaflucht einer breiten Öffentlichkeit vermittelt und verständlich gemacht werden.

Sowohl das Klimahaus® als auch die Deutsche KlimaStiftung wollen den Menschen nahe bringen, dass das Klima zu den prägenden Faktoren für die faszinierende Vielfalt an Leben, Natur und Kultur auf dem Blauen Planeten zählt. So können die Besucher leicht und spielerisch erfahren, dass Klimaschutz nicht einem abstrakten Ziel sondern konkreten Werten und Inhalten dient.

Arne Dunker hat Mandate in verschiedenen Ausschüssen und Gremien: Schon seit früher Kindheit ist er Mitglied der Naturfreunde Deutschland e. V., und absolvierte von 1979 bis 1983 als jüngster Teilnehmer die Deutschlandwanderung von Konstanz nach Flensburg, woraus eine tiefe Naturverbundenheit erwuchs. Im Jahr 2010 wurde der engagierte Klima¬botschafter mit dem Bremer Klimaschutzpreis ausgezeichnet. Das Klimahaus® gewann den Clean Tech Award 2009 und belegte 2015 Platz eins und 2016 Platz drei der TOP Tagungslocations. Es wurde 2012 als Projekt der UN-Dekade Bildung für Nachhaltige Entwicklung anerkannt sowie 2016 als "Ort für herausragende Bildung und nachhaltige Entwicklung" im Weltaktionsprogramm der UNESCO mit der höchsten Stufe ausgezeichnet.

Mit dem Klimahaus®, der Gründung der Deutschen KlimaStiftung und seinen kreativen Ideen gelingt es Arne Dunker immer wieder aufs Neue, Menschen über emotionale Erlebnisse für den Klimawandel zu sensibilisieren. Damit hat sich das von Bob Geldof geprägte Bild bestätigt, dass das Klimahaus®Bremerhaven ein "Liebesbrief an unseren Planeten" ist. In Anerkennung seines persönlichen Beitrags zum Erfolg dieses Projekts erhält Arne Dunker den B.A.U.M.-Umweltpreis 2017 in der Kategorie "Institutionen".




 



Datenschutz | Impressum