Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

DEKARBONISIERUNG DER SUPPLY CHAIN

The Climate Choice und HiPP, beide Mitglieder des B.A.U.M.-Netzwerks, starten ein Partnerprogramm zur Erfassung klimarelevanter Daten zur Dekarbonisierung der Lieferkette. Mithilfe eines Software-Tools erfasst The Climate Choice die Klimaleistung von ausgewählten Lieferanten wie z.B. Verpackungsherstellern von HiPP und erschließt dabei qualitative sowie quantitative klimarelevante Primärdaten als Grundlage einer erfolgreichen Dekarbonisierungsstrategie. Sie bildet die Voraussetzung, um Handlungspotenziale aufzudecken und in enger Zusammenarbeit mit Lieferanten CO2-Reduktionsmaßnahmen umzusetzen.

"Der Einkauf spielt eine zentrale Rolle in der Klimatransformation – denn bis zu 90 Prozent aller Unternehmensemissionen entstehen in der Lieferkette", sagt Lara Obst, Co-Gründerin und Geschäftsführerin der Software-Plattform The Climate Choice. "Damit in Zukunft jede Einkaufsentscheidung eine Klimaentscheidung werden kann, benötigen Unternehmen detaillierte Informationen über ihre klimarelevanten Chancen, Potentiale und Risiken. Wir setzen genau hier an und haben mit dem Climate Readiness Check eine transparente digitale Lösung entwickelt, um Lieferanten darin zu unterstützen Climate Champions zu werden und gemeinsam mit ihren Kund:innen Emissionen entlang der Lieferkette zu reduzieren."

Der Climate Readiness Check bietet Unternehmen als einziges branchenunabhängiges Klimarating-Tool eine strukturierte, softwaregetriebene Analyse der eigenen Klimaperformance. Der dynamische Online-Fragebogen fungiert als klimafokussiertes ESG (Environmental Social Governance)-Rating und basiert dabei auf international anerkannten Reporting-Standards der Nachhaltigkeit. Die Analyse beleuchtet unabhängig die Klimapotenziale und -stärken eines Unternehmens in fünf Dimensionen: Wirkungsmodell, strategisches Management, Transparenz, Klimaeinfluss und ökologisches Handeln. In handlungsorientierten CLIMATE-Scorecards werden die Daten auf der SaaS-Plattform von The Climate Choice sichtbar und ermöglichen so eine transparente und verbesserte Zusammenarbeit entlang der Lieferkette.

Dr. Johannes Knubben, Leiter Nachhaltigkeitsmanagement beim Babynahrungshersteller HiPP: "Aktuell beschäftigen wir uns intensiv mit dem Aufbau eines Datenaustausches mit unseren Partnern (wie z. B. Verpackungsherstellern), um Reduktionspotentiale zu identifizieren und Reduktionsmaßnahmen zielgerichtet umzusetzen. Das Partnerprogramm mit The Climate Choice hilft uns, die klimarelevante Transparenz unserer Lieferkette zu erhöhen. Mit ihrem Software-Tool gewinnen wir vergleichbare Daten und verbessern so die Zusammenarbeit entlang der Lieferkette mit dem Ziel, dort enstehende CO2-Emissionen zu reduzieren. Wir freuen uns auf das gemeinsame Programm."





Datenschutz | Impressum