Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

DR. GERD MÜLLER UND 65 MARKEN ALS GREEN BRANDS GERMANY AUSGEZEICHNET

Die internationale Markenbewertungs-Organisation GREEN BRANDS zeichnete am 16. Mai im Historischen Rathaussaal zu Nürnberg 65 Marken als GREEN BRANDS Germany aus. Dr. Gerd Müller, ehemaliger Bundesentwicklungsminister und jetziger Generaldirektor der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO), wurde als GREEN BRAND Germany-Persönlichkeit geehrt.

Mit der Auszeichnung GREEN BRAND Germany wurden zum fünften Mal seit 2012 ökologisch nachhaltige Marken aus Deutschland geehrt, die auf das zunehmende Bewusstsein der Bevölkerung für mehr Nachhaltigkeit, Umweltschutz und gesunden Lebensstil reagieren bzw. von Beginn an so ausgerichtet sind. GREEN BRANDS honoriert damit die Verpflichtung der Marken zu Klimaschutz, Nachhaltigkeit und ökologischer Verantwortung.

Die Feier war ursprünglich für den November 2021 geplant und wurde pandemiebedingt nun nachgeholt. Norbert Lux, Initiator und Geschäftsführer der GREEN BRANDS Organisation, zeigte sich sehr erleichtert, nach all den Monaten der Einschränkungen die Veranstaltung unter "normalen" Bedingungen durchführen zu können. "Besonders freue ich mich, dass wir die Feier mit über 170 geladenen Gästen nun erstmals in meiner fränkischen Heimat realisieren", so Lux, der dies auch in Zukunft beibehalten möchte. Schließlich sei Nürnberg auch die "Welthauptstadt" der Biofach-Messen.

Für seinen unermüdlichen Einsatz gegen den Hunger in der Welt und sein großes Engagement für mehr Klima-, Umwelt- und Naturschutz sowie für Nachhaltigkeit wurde der ehemalige Bundesentwicklungsminister und jetzige Generaldirektor der UNIDO Dr. Gerd Müller als GREEN BRAND Germany Persönlichkeit ausgezeichnet. Aufgrund aktueller Terminengpässe musste er seinen Besuch leider kurzfristig absagen und grüßte mittels Videobotschaft, in der er unter anderem unterstrich: "Ich fühle mich durch diese Auszeichnung sehr sehr geehrt. Es ist eine weitere große Motivation, auch in meinen neuen Aufgaben bei der UNIDO voranzugehen und zu kämpfen für Nachhaltigkeit als Prinzip all unseres Tuns." An die ausgezeichneten GREEN BRANDS gewandt, sagte er: "Sie alle sind Pioniere für nachhaltiges Wirtschaften, Konsumieren und Leben. Sie sind Teil einer Bewegung für eine ökologischere und nachhaltigere Weltwirtschaft." Die Laudatio für Dr. Gerd Müller hielt Hannes Jaenicke, Umweltschützer und gefragter Schauspieler, der selbst 2017 als GREEN BRANDS Germany-Persönlichkeit ausgezeichnet worden war.

Marcus König, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg sowie Martin Oldeland, stellvertretender Vorsitzender von B.A.U.M. e.V., hoben in ihren Grußworten den hohen Stellenwert der Auszeichnung und den dadurch so wichtigen Motivationsschub für die Unternehmen hervor, ihren eingeschlagenen Weg der Nachhaltigkeit fortzusetzen. Matthias Dießl, Fürther Landrat, freute sich ergänzend sehr, dass in seinem Landkreis eine international anerkannte Nachhaltigkeitszertifizierung geschaffen wurde, die sich mit dem Schutz als EU-Gewährleistungsmarke bestens etabliert hat.

Dr. Florian Herrmann, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien sprach eine Grußbotschaft in Vertretung des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, der die Schirmherrschaft über die GREEN BRANDS Verleihung übernommen hatte: "Das Umweltbewusstsein der Verbraucherinnen und Verbraucher wächst stetig. Sie wollen wissen, ob das gekaufte Produkt nachhaltig und ökologisch sensibel produziert und gehandelt worden ist. Deshalb ist GREEN BRANDS so wichtig. Dieses Label bewertet auf sehr anspruchsvollem Niveau Marken, Produkte und Dienstleistungen und zeichnet diese - wenn sie den hohen Anforderungen genügen - mit dem GREEN BRANDS Gütesiegel aus. Damit gibt GREEN BRANDS den Verbraucherinnen und Verbrauchern eine ganz wichtige Entscheidungshilfe an die Hand. Mit einem Gütesiegel, das in der ganzen EU anerkannt ist und aufgrund seiner hohen Ansprüche geschätzt wird."

Fritz Lietsch, Chefredakteur des Magazins "forum Nachhaltig Wirtschaften", führte wie immer informativ und charmant und bereits zum fünften Mal als Moderator durch den Abend. Weitere Highlights des Abends waren auch die aufschluss- und erkenntnisreichen Keynotes der GREEN-BRANDS-Juroren Prof. Dr. Carsten Baumgarth, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Prof. Dr. Paul Lange, Fachanwalt für Marken- und Kennzeichnungsrecht, und Wirtschaftswissenschaftler Prof Dr. René Schmidpeter.

Rund 20 Unternehmen und Produkte wurden erstmals als GREEN BRANDS Germany ausgezeichnet und erhielten von Norbert Lux sowie von Jury-Mitglied Prof. Dr. Carsten Baumgarth vom Institut für Nachhaltigkeit der Hochschule für Wirtschaft und Recht, die "GREEN BRANDS"-3D-Trophäe aus biopolymerem Werkstoff sowie das Gütesiegel als GREEN BRAND Germany. Andere Marken bestanden erfolgreich die Re-Validierung, einige bereits zum vierten Mal. Unter den Ausgezeichneten waren zahlreiche B.A.U.M.-Mitglieder.

weitere Informationen zu den ausgezeichneten Unternehmen und Produkten





Datenschutz | Impressum