Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

DER ERSTE SCHRITT ZUM SDG-SCOUT – WORKSHOP 1

Das Qualifizierungsangebot SDG-Scouts hatte Anfang Oktober mit dem ersten Workshop in Frankfurt einen erfolgreichen Auftakt. Projektmanagerin Karina Frochtmann und Dr. Klaus-Dieter Mertineit vom Institut für nachhaltige Berufsbildung haben die Azubis und Trainees der teilnehmenden Unternehmen bei ihrem ersten Schritt zu Nachhaltigkeitsmultiplikator:innen mit ihrem inhaltlichen Input unterstützt.

Im Zuge des Projekts sollen Azubis und Trainees zu Nachhaltigkeitsthemen und den SDGs, den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen , geschult werden, damit sie diese Themen als Multiplikator:innen in ihre Unternehmen tragen, Verbesserungspotenziale identifizieren und sie in einem Praxisprojekt umsetzen.

Am ersten Durchlauf nehmen VR Payment, AfB, BME Marketing und die Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft teil. Die Nachwuchskräfte waren interessiert und aufgeschlossen und hatten Spaß an dem Workshop. Sie diskutierten sehr engagiert. Dr. Klaus-Dieter Mertineit lieferte dazu die wissenschaftlichen Fakten, so dass eine gute Basis für die weitere Arbeit im Projekt gelegt wurde.

In Workshop 1 wurden die künftigen Scouts zunächst in gemischte Gruppen eingeteilt, um den Austausch zwischen unterschiedlichen Branchen zu ermöglichen. Vor den inhaltlichen Impulsen unserer Referentin mussten die Nachwuchskräfte erst einmal ihr Vorwissen und ihren Bezug zur nachhaltigen Entwicklung teilen. Zu späteren Aufgaben gehörte die Berechnung des eigenen CO2-Fußabdrucks, die Beantwortung von Schätzfragen sowie Gruppenarbeiten zu Aktivitäten und Vereinbarung im Bereich von Nachhaltigkeit und Verbraucherverhalten. Eine dieser Arbeiten behandelte beispielsweise die sozialen und ökologischen Auswirkungen entlang des Lebenszyklus ’eines Smartphones. Die Sensibilisierung auf Nachhaltigkeitsthemen stellt das Fundament zur Betrachtung und Identifikation von Verbesserungspotenzialen im eigenen Unternehmen dar. Dieses wurde nun sichergestellt und ist entscheidend für die Weiterarbeit in Workshop 2, der sich um Nachhaltigkeit und SDGs in Unternehmen dreht und am 7. November stattfindet.

Insgesamt besteht ein Durchlauf aus drei Workshops und zwei Praxisphasen zur Entwicklung des eigenen Projekts im Unternehmen. Am Ende wird das Projekt innerhalb einer Abschlusspräsentation vorgestellt. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Nachwuchskräfte das B.A.U.M.-Zertifikat "SDG-Scout – Auszubildende und Nachwuchskräfte für Nachhaltigkeit".

Kostenlose Teilnahme

Im Frühjahr und Herbst 2023 finden zwei weitere Durchläufe der SDG-Scouts statt, bei denen auch noch Plätze frei sind. Dank der Förderung des Umweltbundesamts und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ist die Teilnahme für KMUs mit unter 500 Mitarbeitern kostenlos. Hier geht es zur Anmeldung.

 





Datenschutz | Impressum