Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

DEUTSCHER CSR-PREIS 2017 AN B.A.U.M.-MITGLIEDER

Im Rahmen des Deutschen CSR-Forums wurde zum 8. Mal der Deutsche CSR-Preis verliehen. Aus dem B.A.U.M.-Netzwerk wurden Dr. Michael Otto sowie die Unternehmen Neumarkter Lammsbräu, HiPP und Kyocera ausgezeichnet. B.A.U.M.-Vorstandsmitglied Martin Oldeland war als Mitglied der Jury vor Ort und gratulierte persönlich.

B.A.U.M.-Vorstandsmitglied Martin Oldeland und Johannes Doms, Mitglied der Geschäftsleitung von HiPPIn einem Festakt mit rund 500 Gästen wurden am Dienstag, dem 4.4.2017 im „Forum am Schlosspark" in Ludwigsburg die Preisträger des 8. Deutschen CSR-Preises 2017 ausgezeichnet. Die Preisverleihung war Höhepunkt des zweitägigen Deutschen CSR-Forums – Internationales Forum für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit –, das zum 13. Mal stattfand.

Das B.A.U.M.-Netzwerk war gleich mehrfach mit Preisträgern vertreten:

  • Mit dem Deutschen CSR-Preis für herausragendes CSR-Engagement wurde Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, geehrt.
  • Die Neumarkter Lammsbräu Gebr. Ehrnsperger KG erhielt den Deutschen CSR-Preis für „Biodiversitätsmanagement zum Erhalt der weltweiten biologischen Vielfalt".
  • In der Kategorie „CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz" geht der Deutsche CSR-Preis 2017 an die HiPP Werk Georg Hipp OHG.
  • Sieger in der Kategorie „Vorbildliche Kooperation eines Unternehmens mit NGOs/NPOs" ist Kyocera Document Solutions Deutschland.

Weitere Preise gingen an Fond of Bags GmbH, iglo GmbH sowie die Rechtsanwaltskanzlei Hogan Lovells International Frankfurt. Die Zalando SE erhielt den Sonderpreis "Gelungene Maßnahmen zur Flüchtlingsintegration".

Informationen zu den Preisträgern





Datenschutz | Impressum