MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

MADER FÜR "MEIN GUTES BEISPIEL" NOMINIERT

Beworben hat sich die Mader GmbH & Co. KG aus Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart mit dem Projekt "Klimaschutz zum Mitmachen und Erleben – vom Klassenzimmer in den Alltag". Im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit lokalen Schulen organisiert das B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen jährlich wechselnde Workshops bzw. Projekttage für die Schülerinnen und Schüler. Mit Themenschwerpunkten wie Umwelt, Klimaschutz und Energieeffizienz setzt Mader bewusst den Fokus auf Nachhaltigkeit. "Mit unseren Bildungspartnerschaften übernehmen wir soziale Verantwortung, sensibilisieren Schülerinnen und Schüler für Nachhaltigkeit und festigen so unsere regionalen Partnerschaften. Dabei beziehen wir immer auch unsere Auszubildenden ein, die die Veranstaltung in Eigenregie organisieren. Damit lernen sie nicht nur viel über die Zusammenarbeit im Team und Verantwortungsübernahme, sondern werden auch selbst für nachhaltige Themen sensibilisiert", erläutert Carolin Lenz, Mitarbeiterin im Personalwesen bei Mader.

Verliehen wird der Preis in den drei Kategorien "Mein gutes Beispiel", "Mein gutes Beispiel – Kategorie Handwerk" und "Mein gutes Beispiel – Sonderpreis 2018", der in diesem Jahr zum Thema "Demokratie stärken – Toleranz leben" ausgelobt wurde. Je Kategorie gibt es drei Nominierte, die von Mittelständlern aus dem Verein "Unternehmen für die Region e.V.", der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Bertelsmann Stiftung Liz Mohn und dem Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks Hans Peter Wollseifer ausgewählt wurden. Die Preisträger werden im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 12. April 2018 in Berlin bekanntgegeben.





Datenschutz | Impressum