MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

ZENAGA FOUNDATION FÜR VORTRÄGE IN PORTUGAL

Ein interessanter Kontakt war der Austausch mit den Vertretern des Global Compact Network Portugal. Durch die Ausbildung zum CSR-Manager konnte Kai Zimmermann die Zusammenarbeit von Unternehmen aus Portugal und Deutschland neue Impulse geben. Im Austausch mit Prof. Dr. Fernando Cupertino wurden erste Gedanken zur gemeinsamen Umsetzung von Zenaga-Projekten in Brasilien und den portugiesisch sprachigen Ländern in Afrika ausgetauscht.

Im Anschluss hielt Kai Zimmermann auf Einladung von Prof. Dr. Paulo Ferrinho vom IHMT - Instituto de Higiene die erste Vorlesung der Reise zum Thema "Tropenmedizin und Gesundheitvorsorge im Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung - Ein Reflektion der Zenaga-Stiftung". Kai Zimmermann dankte Prof. Ferrinho mit den Worten: "Vielen Dank für die Einladung, es war mir eine große Ehre, den Vortrag in dem Raum zu halten, in dem portugiesische Auswanderer schon vor mehr als 100 Jahren über die Gefahren in den Tropen informiert wurden!".

Am selben Abend fand der zweite Vortrag an der Universidade Lusófona in Lissabon statt. Im Vortrag "Europa und Afrika - Chancen für Wirtschaft und Gesellschaft, Zenaga-Stiftung - Kooperation mit afrikanischen Ländern" ging es um die wirtschaftlichen und sozialen Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Schließlich fuhren Carlos Oliveira Augusto und Kai Zimmermann rund zwei Stunden durch die wunderschöne Landschaft Portugals, um den Vertretern einer historischen Stadt die Möglichkeiten der Bürger und die Chancen durch die Gründung einer Bürgergenossenschaft zu erläutern. Mit dieser Kooperation kann in der Stadt ein Projekt realisiert werden, das der Stadt und den Bewohnern finanzielle Vorteile bringt und gleichzeitig eine demokratische und soziale Grundlage für praktischen Klimaschutz bietet.

Carlos Oliveira Augusto "Die Einladung zur Zenaga-Stiftung war der Beginn einer neuen Phase der Zusammenarbeit mit einem Schlüsselpartner für Initiativen zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung in Afrika, aber auch in meinem Heimatland Portugal. Zenaga und sein Vorsitzender können uns in verschiedener Hinsicht bei der Übertragung von Wissen und Technologie sowie der internationalen Vernetzung unterstützen."



Datenschutz | Impressum