MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

POLARSTERN IST DOPPELT AUSGEZEICHNET – FÜR INNOVATION UND KUNDENSERVICE

Der Ökoenergieversorger Polarstern hat die Vision, mit Energie die Welt zu verändern. Zwei neue Awards zeigen, was es dazu braucht: Ein nachhaltiges Angebot gepaart mit Innovationskraft und einem ausgezeichneten Kundenservice. Über 25.000 Experten haben Polarstern zum "Innovator des Jahres 2018" gewählt, befragt von brand eins wissen und dem Markt- und Meinungsforschungsportal statista. Und ein Test von 113 Stromanbietern durch die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien hat gezeigt, dass Polarstern von 113 getesteten Stromanbietern den besten Kundenservice hat.

"Nachhaltig erzeugten Ökostrom und Ökogas anzubieten, reicht nicht", ist Florian Henle, Gründer und Geschäftsführer von Polarstern, überzeugt. "Ehrlich ökologische Produkte sind die Basis, aber nur wenn sie den Ansprüchen der Kunden und ihren, sich wandelnden Bedürfnissen gerecht werden, verändern sie etwas." Ansonsten verpuffe die beabsichtigte Wirkung.

Entwicklung neuer Energieprodukte

Polarstern wurde 2011 gegründet. Angefangen hat alles mit dem Angebot von 100 Prozent Ökogas aus organischen Reststoffen und 100 Prozent Ökostrom aus deutscher Fließwasserkraft. In der Zwischenzeit sind nicht nur zahlreiche Sondertarife etwa für die steigende Anzahl an Wärmepumpen und für Elektroautos hinzugekommen, auch Angebote zur dezentralen Energieversorgung von Einfamilienhäusern und Mehrparteiengebäuden hat Polarstern entwickelt und sich damit im neuen Energiemarkt einen Namen gemacht.

Dabei ist die Art und Weise, wie Polarstern handelt, seine Produkte entwickelt und mit Partnern zusammenarbeitet vom gemeinwohlorientierten Unternehmensansatz geprägt. Seit 2014 lässt sich das Unternehmen Gemeinwohl zertifizieren. Noch in diesem Sommer erscheint die neue Gemeinwohlbilanz, in der über das eigene Handeln und die dahinter stehende Unternehmensphilosophie ausführlich berichtet wird.

Kundenservice gewinnt an Bedeutung

Der Energiebedarf wird immer individueller. Das liegt an neuen großen Stromverbrauchern wie den besagten Wärmepumpen, genauso wie an der zunehmenden eigenen Stromerzeugung. "Wir sind immer stärker als Berater gefragt, die Kunden bei ihrer effizienten und nachhaltigen Energieversorgung unterstützen", sagt Florian Henle von Polarstern. Es gebe immer mehr Spezialtarife und viele neue Angebote seien naturgemäß komplexer. Damit ließen sie sich schwer bis gar nicht auf Vergleichsportalen abbilden und machten die Kundeberatung einmal wichtiger.

Bei Polarstern absolvieren alle Mitarbeiter regelmäßig interne Kurz-Praktika im Kundenservice – ganz gleich, in welcher Position sie bei Polarstern arbeiten, ob als Werkstudent oder als Projektleiter. "Jeder Mitarbeiter muss die Kundenbedürfnisse kennen und wissen, was sie bewegt", sagt Florian Henle. "Das beeinflusst unser ganzes Geschäft, nicht nur die Kundenbetreuung, auch die Entwicklung neuer Produkte, den Energieeinkauf und das Marketing. Wir sind nur dann wirklich erfolgreich in unserem Tun, wenn wir alle die Kunden verstehen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen."





Datenschutz | Impressum