MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

DIE SIEGER DES DEUTSCHEN NACHHALTIGKEITSPREISES 2019

Im Mittelpunkt von Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement standen am Freitagabend die Akteure und Projekte, die den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützen.

Den "Deutschen Nachhaltigkeitspreis Unternehmen 2019" erhielten

  • in der Kategorie "Großunternehmen": Symrise AG
  • in der Kategorie "Unternehmen mittlerer Größe": KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG und Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG
  • in der Kategorie "KMU": BeoPlast Besgen GmbH

Über das B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen heißt es in der Begründung der Jury. "BeoPlast setzt als regionales KMU wegweisende Nachhaltigkeitsstandards in der Automobilbranche und setzt zusätzlich immer wieder Impulse bei Auftraggebern, sich auch selbst zukunftsfähig auszurichten. Mit seiner klimaneutralen Produktion beweist das Unternehmen, dass diese technisch machbar und wirtschaftlich erfolgreich ist."

Über den "blauen Teppich" aus recycelten Fischernetzen gingen am Abend 1.200 Gäste aus Unternehmen, Kommunen, Spitzenpolitik, Forschung und Zivilgesellschaft. Unter den Bühnenakteuren befanden sich Bundespräsident a. D. Christian Wulff, die Bundesminister*innen Katarina Barley, Svenja Schulze und Gerd Müller, TV-Journalistin Dunja Hayali und Popsänger Sasha. Musikalische Höhepunkte des festlichen Abends waren die Auftritte der US-Gruppe "Naturally 7" sowie der Ehrenpreisträger Angélique Kidjo und Rea Garvey. Durch den Abend führte der Initiator des Preises, ZDF-Wissenschaftsjournalist Stefan Schulze-Hausmann.





Datenschutz | Impressum