MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

"UNS GEHT DIE ZEIT AUS"

"Prof. Dr. Horst Köhler engagiert sich gegen Armut und für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen weltweit – das ist Nachhaltigkeit im umfassenden Sinne. Der Altbundespräsident ruft dazu auf, über Wachstum und Wohlstand neu nachzudenken, denn unser Lebensstil in den Industrieländern geht zu Lasten der Länder des globalen Südens, z. B. in Afrika", erläutert der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege, der Mitgründer und Vorsitzender von B.A.U.M. ist.

In seiner Rede anlässlich der Preisverleihung konstatierte Köhler eine Lähmung der aktuellen Politik in Deutschland und zu wenig Engagement in Sachen Klimaschutz, was für unseren Planeten dramatisch sei.

Sehen Sie hier Ausschnitte aus der Rede.

Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Horst Köhler setzt sich seit Jahrzehnten für eine nachhaltige Gestaltung der Globalisierung und ein partnerschaftliches Miteinander der Länder des Nordens und des Südens ein. Sein besonderes Augenmerk gilt dabei Afrika, einem Kontinent, mit dem Europa sowohl geographisch als auch historisch in besonderer Weise verbunden ist. In Anerkennung seines Engagements erhält Bundespräsident a. D. Horst Köhler den Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis 2019.





Datenschutz | Impressum