MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

WIRSOL SORGT MIT PV-ANLAGE FÜR VORBILD IM KLIMASCHUTZ

Solaranlagenprojektierer und B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen Wirsol unterstützt ein einmaliges Leuchtturmprojekt für ganz Deutschland auf den Dächern der Klima Arena Sinsheim des B.A.U.M.-Mitglieds Klimastiftung für Bürger.

Die gemeinnützige Klimastiftung für Bürger hat mit der Klima Arena in Sinsheim einen Klima-Erlebnisort geschaffen. Sie macht sich für das generationsübergreifende Mitwirken der Bürger beim Thema Klima- und Ressourcenschutz sowie Erneuerbare Energien stark. Die Bürger haben dort die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und sich zu einem klimafreundlichen Verhalten inspirieren zu lassen. Die Energie für die Klima Arena kommt vor allem von einer Photovoltaikanlage auf den Dächern des Gebäudekomplexes.

"Zum Konzept der Klima Arena gehört selbstverständlich bilanziell energieautark zu sein und den benötigten Strom umwelt- und klimafreundlich zu produzieren", erklärt Alfred Ehrhard, Vorstandsvorsitzender der Klimastiftung für Bürger.

Daher haben sich die Verantwortlichen der Stiftung für eine Photovoltaikanlage der Marke Wirsol entschieden. Die Experten installierten in einer Bauzeit von nur vier Wochen eine Photovoltaik-Großdachanlage auf einer Fläche von über 1.600 Quadratmetern auf dem Dach der Arena sowie des dazugehörigen Parkdecks.

"Das Anliegen der Klimastiftung ist es, ein Bewusstsein für das Klima und den Umweltschutz sowie das Thema Erneuerbare Energien zu schaffen. Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind auch unsere Antriebsfedern. Der Einsatz leistungsstarker Photovoltaik-Anlagen ist hierbei unverzichtbar. Das Projekt hat daher eine Vorbildfunktion für Unternehmen, die wir mit unserer Expertise bei der Umrüstung auf Erneuerbare Energien gerne mit maßgeschneiderten PV-Lösungen unterstützen", erklärt Matthias Brückmann, Geschäftsführer der Wircon GmbH.

Hohe Leistung und Speicher ermöglichen hohen Autarkiegrad

Insgesamt hat Wirsol auf den beiden Dächern der Klima Arena rund 980 Module von REC verbaut sowie 9 Wechselrichter von SMA. Die avisierte Leistung der Anlage auf dem Dach der Klima Arena beträgt 108 Kilowatt Peak sowie 156,6 Kilowatt Peak auf dem Parkdeck. Das entspricht einem spezifischen Ertrag von rund 269.000 Kilowattstunden im Jahr. Hinzu kommt der Einsatz eines 120 Kilowattstunden Outdoor-Speichers von ads-tecs. Dieser wurde vom Land Baden-Württemberg gefördert. Der Autarkiegrad der Klima Arena konnte hierdurch erheblich erhöht werden.

"Die Herausforderung beim Großprojekt Klima Arena bestand darin, die Module auf einer speziellen Unterkonstruktion mit Absorber-Technik zu installieren. Damit konnten wir die hohe Photovoltaik-Leistung gewährleisten. Die Stiftung kann den Eigenverbrauch der Klima Arena nun zum Großteil aus Sonnenstrom decken und im Bedarfsfall auch darüber hinaus produzierten Solarstrom speichern", erläutert Wirsol-Vertriebsleiter Johannes Groß.





Datenschutz | Impressum