Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

DR. URSULA HUDSON (1958-2020)

Am 10. Juli starb nach langer, schwerer Krankheit Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland und Vorstandsmitglied von Slow Food International. Die B.A.U.M.-Preisträgerin 2016 hat sich stark gemacht für die Vermittlung einer Ernährungskompetenz, die zukunftsfähige Ernährungsentscheidungen und nachhaltiges Handeln ermöglicht.

Seit 2011 war Dr. Ursula Hudson Vorsitzende von Slow Food Deutschland. Im Zentrum ihrer Arbeit standen die Ernährungsbildung sowie die Aufklärung der Verbraucherinnen und Verbraucher über die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Ernährungsentscheidungen und Auswirkungen auf Wasser, Luft und Boden. Große Themen waren biologische Vielfalt, Tiere und Tierhaltung, Überfischung, Bodenfruchtbarkeit, Saatgut und Ökologisierung der Landwirtschaft.

Dr. Ursula Hudson war maßgeblich beteiligt an der Einführung des Fish Dependence Day in Deutschland, um auf die Überfischungsproblematik aufmerksam zu machen, und trug zur Verbreitung von Konzepten wie "Genuss und Verantwortung" oder "Essen was wir retten wollen" bei, die alle den unmittelbaren Zusammenhang von Essenshandeln und Umwelt verdeutlichen.

Die Nachhaltigkeitsbewegung verliert mit Dr. Ursula Hudson eine wichtige Akteurin und Wegbereiterin. Das B.A.U.M.-Netzwerk wird die Erinnerung an diese engagierte Frau bewahren. In Gedanken sind wir bei ihrer Familie.





Datenschutz | Impressum