MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

TWS MIT NEUER BÜRGERBETEILIGUNG

Nachhaltige Energieversorgung plus nachhaltige Geldanlage: Mit einer Beteiligung an der Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) können Bürger beides sehr gut verbinden. Ab sofort startet das B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen die dritte Auflage an Genussrechten in seiner Geschichte.

"Seit 2013 bieten wir den Menschen in der Region diese Form der Unternehmensbeteiligung an. Dieses Angebot ist uns wichtig, denn es verwurzelt uns dort, wo wir arbeiten", erläutert TWS-Geschäftsführer Dr. Andreas Thiel-Böhm. Für die neue Auflage der Genussrechte bietet die TWS eine jährliche Verzinsung von 1,5 Prozent; wer twsNaturstrom bezieht, bekommt sogar 1,7 Prozent Zinsen pro Jahr. Zusätzlich erhalten alle Inhaber von Genussrechten eine Gewinnbeteiligung an der Stromerzeugungssparte des Unternehmens. In diese hat die TWS in den letzten Jahren rund 65 Millionen Euro mit Hilfe des zusätzlichen Kapitals aus den Genussrechten investiert – und zwar ausschließlich in Anlagen, die Strom aus regenerativen Energien erzeugen. Das neue Geschäftsfeld schreibt inzwischen schwarze Zahlen.

Großer Vertrauensbeweis

Insgesamt rund 2 Mio. Euro hat die TWS bereits an ihre Genussrechtsinhaber zwischen 2014 und 2019 ausgeschüttet. Nun stehen neue Genussrechte in Höhe von zehn Millionen Euro zur Zeichnung bereit. Ein Vorkaufsrecht hatten in den vergangenen Tagen bereits etliche Bürger wahrgenommen, die schon mit der ersten Emission Genussrechte an der TWS erworben hatten. Das wertet Dr. Andreas Thiel-Böhm als großen Vertrauensbeweis. Denn die TWS sah sich gezwungen, die erste Beteiligung nach siebenjähriger Laufzeit wegen der allgemeinen Zinsentwicklung zu kündigen. Doch auch das neue Angebot stößt auf großes Interesse. Das liegt zum einen an dem festen Zinssatz, der nach wie vor über dem marktüblichen Zins liegt. Zum anderen bietet die Unternehmensbeteiligung einen echten Zusatznutzen, denn immer mehr Menschen machen sich Gedanken über die Tragweite ihres Tuns auch bei der Geldanlage. "Wir engagieren uns für die Energiezukunft. Dabei wollen wir die Bürger mitnehmen, sie daran beteiligen", hält der TWS-Geschäftsführer fest. So seien gerade Investitionen in erneuerbare Energien der wichtigste Hebel für den Klimaschutz, für den sich die TWS seit ihrer Gründung engagiert.

Der Einstieg ist mit Beträgen zwischen 1.000 Euro und 50.000 Euro für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Organisationen möglich. Informationen über die Genussrechte für eine zukunftsorientierte Stromerzeugung hat das Unternehmen unter www.tws.de/Genussrecht zusammengestellt.





Datenschutz | Impressum