Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

ELOBAU ENTWICKELT SICH IM RAHMEN DER GEMEINWOHLÖKONOMIE WEITER

Seit 2016 veröffentlicht elobau alle zwei Jahre einen Nachhaltigkeitsbericht gemäß der Gemeinwohlökonomie (GWÖ). Nun konnte das B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen sein Ergebnis im extern auditierten GWÖ-Bericht um rund sieben Prozent verbessern.

Die extern auditierte Bilanz analysiert den Umgang mit den Themen Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit, Transparenz und Mitentscheidung – innerhalb und außerhalb des Unternehmens in den vergangenen zwei Jahren. Je nach Performance in den verschiedenen Bereichen werden zwischen -3.600 und +1.000 Punkte vergeben. Null Punkte stellen den Branchendurchschnitt dar. Mit einem Ergebnis von 602 Punkten für die Jahre 2018 und 2019 nehmen wir eine Vorreiterrolle in der produzierenden Industrie ein.

Nachhaltigkeits- und GWÖ-Bericht 2020 zum Download

Verantwortungsbewusst gegenüber Mensch, Natur und Gesellschaft

Als Stiftungsunternehmen übernimmt elobau Verantwortung für soziale und ökologische Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeit. Der Mensch steht im Mittelpunkt, gefolgt von der Verantwortung für direkte und indirekte Umweltbelastung.

Analysiert werden die Auswirkungen in den fünf Bereichen:

  • Mitarbeiter:innen
  • Kund:innen
  • Lieferanten
  • Unternehmen
  • Gesellschaft

Die GWÖ-Bilanz ist eine zusätzliche Möglichkeit, die Aktivitäten und das Erreichte in diesen Bereichen neutral bewerten zu lassen. Die Steigerung auf 602 Punkte verteilt sich dabei auf alle Bereiche und wurde mit durch eine Vielzahl an Maßnahmen erreicht. So werden zum Beispiel inzwischen Pendelemissionen der MitarbeiterInnen erfasst und ausgeglichen, Studien zum Thema Eco-Design und Life-Cycle-Assessments mit Universitäten, Instituten, Kund:innen und Lieferanten durchgeführt oder auch Lieferanten gemäß GWÖ-Richtlinien auditiert.

"Die Steigerung um rund sieben Prozent, von 558 auf 602 Punkte seit dem Bericht von 2018, ist für uns eine wichtige Bestätigung, dass wir unser Unternehmen in die richtige Richtung weiterentwickeln. elobau möchte durch nachhaltiges, umweltbewusstes und soziales Verhalten die Gemeinwohlökonomie fördern und sieht sich als Brückenbauer zwischen Wirtschaft und GWÖ", so Patrick Löw, Nachhaltigkeitsmanager bei elobau.





Datenschutz | Impressum