Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

INNOVATIVER ANSATZ FÜR UNTERNEHMERISCHES ENGAGEMENT BEIM ARTENSCHUTZ

Über AgoraNatura, den ersten Online-Marktplatz für zertifizierte Naturschutzprojekte, können Unternehmen und Einzelpersonen sich seit September 2020 schnell und effektiv für den Artenschutz vor der eigenen Haustür einsetzen. Mit dem Kauf von Zertifikaten aus wissenschaftlich geprüften Projekten werden gleichzeitig Landnutzer:innen dazu befähigt, mehr Artenschutz auf ihren Flächen zu ermöglichen.

Nach intensiver Forschungsarbeit ging mit AgoraNatura im September 2020 der deutschlandweit erste Online-Marktplatz für zertifizierte Naturschutzprojekte online. Ziel ist es, engagierten Unternehmen und Privatpersonen den freiwilligen Einsatz für den Artenschutz in Deutschland so einfach wie möglich zu machen. Gleichzeitig öffnet die Plattform neue Möglichkeiten für Landnutzer:innen, wichtige Artenschutzprojekte auf ihren Flächen durchzuführen, die sonst an der Finanzierung scheitern würden.

Der Marktplatz ist unter https://agora-natura.de erreichbar und versteht sich als unabhängige Vermittlungsplattform. Projekt-Anbieter:innen können Projekte einreichen und sie anschließend nach dem Vorbild des Crowdfunding Investor:innen anbieten. Letztere können hierbei sicher sein, dass eine Investition auch tatsächlich dem Artenschutz zu Gute kommt, denn jedes AgoraNatura-Projekt wird nach dem NaturPlus-Standard (www.naturplus-standard.de) zertifiziert. Damit wird sichergestellt, dass die geplanten Maßnahmen sich positiv auf die Natur auswirken und zudem während der Umsetzung regelmäßig überprüft werden. Je nach Projekt sind die angebotenen Zertifikate ab 10 Euro zu erwerben. Sie beziehen sich immer auf ein Jahr und eine Fläche von 100 Quadratmetern. Neben Blühflächen und Streuobstwiesen gibt es auch Projekte, die gezielt bestimmte Arten wie Greifvögel oder Amphibien fördern.

Der Ansatz von AgoraNatura ist bisher deutschlandweit einzigartig und richtet sich allen voran an Unternehmen, die beim Schutz der Artenvielfalt und Sicherung natürlicher Ressourcen freiwillig Verantwortung übernehmen möchten. Diese zukunftsorientierten Unternehmen sollen befähigt werden, sich so unkompliziert und unbürokratisch wie möglich für den Naturschutz einzusetzen – in welchem Umfang auch immer. Auch für die Anbieter:innen bietet das Pionierprojekt vorher nicht dagewesene Perspektiven. So beklagt Markus Stein von der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg, dass die derzeitige Förderlandschaft den Aufbau neuer Projekte priorisiere und dabei oft die notwendigen langfristigen Pflegemaßnahmen ignoriere. AgoraNatura hingegen ermöglicht die Suche nach neuen Investor:innen aus der Privatwirtschaft, die wissenschaftlich fundierte, langfristig geplante Projekte honorieren möchten.

AgoraNatura ist im Rahmen eines gemeinsamen Forschungs- und Umsetzungsprojekts aus Wissenschaft, Naturschutz und Landschaftspflege entstanden. Betrieben wird der Online-Marktplatz durch die Deutsche Umwelthilfe (DUH), das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), die Universität Greifswald und den Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL).

Gefördert wird AgoraNatura im Rahmen einer gemeinsamen Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) sowie des Bundesamts für Naturschutz (BfN).





Datenschutz | Impressum