Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

DER WEG ZUM DIGITALEN UNTERNEHMEN – EINBLICKE IN DIE PRAXIS

Auch in der 2. Auflage des im Springer-Verlag erschienenen Buchs "CSR und Digitalisierung" gewährt der mittelständische Druckluft- und Pneumatikspezialist Mader in mehreren Beiträgen einen Einblick in die praktische Umsetzung von "nachhaltiger Digitalisierung". Das Buch beleuchtet das Thema Nachhaltigkeit in der digitalen Welt aus unterschiedlichen Perspektiven und will dazu beitragen, sich einerseits kritisch und andererseits offen mit der Digitalisierung und den damit verbundenen Entwicklungen zu befassen.

Werner Landhäußer, Gesellschafter des B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmens, ist Mit-Herausgeber des mehr als 700 Seiten starken Werks. Gemeinsam mit Nachhaltigkeitsexpertin und Publizistin Dr. Alexandra Hildebrandt ist er zudem Herausgeber von "CSR und Energiewirtschaft". Das in der gleichen Management-Reihe erschienene Buch wurde Ende 2019 ebenfalls in 2. Auflage neu veröffentlicht.

"Die Themen in 'CSR und Digitalisierung' haben in den letzten Monaten an Brisanz gewonnen. Unter den aktuellen Eindrücken einer weltweiten Pandemie beschäftigen sich die Menschen einerseits verstärkt mit den Möglichkeiten der Digitalisierung, andererseits beobachten wir eine zunehmenden Fokus auf die Nachhaltigkeit von Produkten und der dahinter stehenden Unternehmen", sagt Stefanie Kästle, Geschäftsführerin bei Mader. Sie selbst hat diese Themen gemeinsam mit ihren Geschäftsführerkollegen bereits seit Jahren fest im Blick. "Digitalisierung ist für uns kein Selbstzweck. Wir nutzen die Errungenschaften einer digitalen Welt, um unsere Unternehmensziele zu realisieren. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, ihre Druckluftkette sowohl versorgungssicher als auch energieeffizient aufzustellen. Die Digitalisierung macht das erst vollumfänglich möglich."

Berichte aus der Praxis

In mehreren Beiträgen beschreiben Mitarbeitende von Mader, wie Digitalisierung in der Praxis aussehen kann, aber auch welche Hürden zu bewältigen sind. Im Beitrag "Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Mittelstand" erörtern Stefanie Kästle und Alexandra Hildebrandt wie Nachhaltigkeitsmanagement und Nachhaltigkeitsberichterstattung die Zukunftsfähigkeit einer Organisation stärken können. In "Ein Mittelständler digitalisiert sich – Von Erfolgen, Hürden und Nachhaltigkeit" beschreibt Ulrike Böhm, welche Schritte Mader konkret ging und geht, um den analogen Energieträger Druckluft in das digitale Zeitalter zu überführen. In "Druckluft 4.0 goes green: Herausforderungen, Chancen und innovative Lösungen am Beispiel der Mader GmbH & Co. KG" beleuchten Stefanie Kästle und Werner Landhäußer die Chancen des Mittelstands in der Digitalisierung und wie sie genutzt werden können. Im Interview mit Alexandra Hildebrandt beschreibt Marina Griesinger in "Energieeffizienz und Digitalisierung: Der Schlüssel zur erfolgreichen Erzeugung und Nutzung von Druckluft, wie Unternehmen ihre Druckluft "digitalisieren" und so erhebliche Einsparpotenziale nutzen können. Als Vertreterin des Mader Spin-offs "LOOXR" untersucht Helen Landhäußer in ihrem Beitrag "Plattformökonomie im B2B-Maschinen- und Anlagenbau – Analyse für ein nachhaltig erfolgreiches Geschäftsmodell", wie der Maschinen- und Anlagenbau neue Geschäftsmodelle in Form von Plattformen entwickeln kann.





Datenschutz | Impressum