MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

INTELLIGENT CITIES – WEGE ZU EINER NACHHALTIGEN, EFFIZIENTEN UND LEBENSWERTEN STADT

Viele Städte haben bereits erkannt, dass sie "intelligenter" werden müssen, dass sie z.B. Umwelt- und Ressourcenschutz, soziale Fragen und auch die Lebensqualität der Bürger im Blick haben müssen. Nur so können sie aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in angemessener Weise begegnen und attraktiv für Unternehmen und Bürger bleiben. Entwicklungen wie ein höheres Umweltbewusstsein, multimodaler Verkehr, zunehmende dezentrale und regenerative Energie oder moderne Informationstechnologien sind Chancen, die von Städten aufgegriffen werden, um die Gestaltung mit innovativen Lösungen voranzutreiben und somit wettbewerbsfähig zu bleiben.

Warum sind nicht bereits alle Städte "intelligent"? An entsprechenden Technologien mangelt es nicht, jedoch schließt der Begriff "intelligent" in diesem Kontext nicht nur rein technische Lösungen, sondern auch die Entwicklung neuer, nachhaltiger Konsum- und Lebensstile, partizipativer Prozesse und die Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt ein.

2012 erstellte B.A.U.M. gemeinsam mit den Partnern Accenture GmbH, ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG, Hewlett-Packard GmbH, Panasonic Deutschland und NATURpur Institut für Klima- und Umweltschutz gGmbH eine Studie mit dem Titel "Intelligent Cities – Wege zu einer nachhaltigen, effizienten und lebenswerten Stadt".

Report zum Download in Deutsch und Englisch unter www.intelligent-cities.net

 

Kontakt:

Martin Oldeland
Telefon +49 (0)40 / 49 07 11 18
martin.oldeland@baumev.de


 




 



Datenschutz | Impressum