MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

NEUIGKEITEN VON B.A.U.M.

Umsetzung der CSRD in nationales Recht

In einer Stellungnahme gegenüber dem Bundesjustizministerium zum Gesetzentwurf zur Umsetzung der CSRD in nationales Recht wirbt B.A.U.M. um die Einbindung von Umweltgutachter:innen und lizenzierte Nachhaltigkeitsprüfer:innen sowie um die Begleitung der Ausweitung der EU-Berichtspflichten durch einen Multistakeholderdialog.
Mehr...



#NatürlichWählen: Kernforderungen für ein vereintes, zukunftsfähiges Europa

Am 9. Juni stehen die Europawahlen an und damit die Möglichkeit für Bürger:innen, mit ihrer Stimme dafür zu sorgen, dass ein solidarisches und demokratisch verfasstes Europa sich voller Entschlossenheit gegen den drohenden Rechtsruck, gegen die Klimakrise und gegen das Artensterben stellt. Zu viele haben in der Vergangenheit ihr Stimmrecht bei den Europawahlen nicht genutzt; die heutigen Krisen sind zu dramatisch, um die eigene Stimme zu verschenken.
Mehr...



Beschäftigung mit Biodiversität essenzieller Baustein für Unternehmen

Das Thema Wald & Biodiversität ist eines der sieben Kernkompetenzthemen von B.A.U.M. Als neues Format in diesem Bereich bieten wir gemeinsam mit dem B.A.U.M.-Mitglied Forliance den Biodiversitäts- und Klimaschutztreff BiodiversiTEA an.
Mehr...



Austauschforum zum Thema klimafreundliche Geschäftsreisen gestartet

Das neue Format von B.A.U.M. im Rahmen des Projekts CO2meet hat zum Ziel, die Vernetzung und den Austausch zwischen Personen, Unternehmen und Organisationen zu Themen einer nachhaltigen, klimafreundlichen Geschäftsreisepraxis zu fördern.
Mehr...



BETTER FUTURE CONFERENCE Earth Week Edition

B.A.U.M. ist Netzwerkpartner der BETTER FUTURE CONFERENCE, die auf Einladung von WELT AM SONNTAG am 23. April in Berlin stattfindet und zudem im Livestream verfolgt werden kann. Anlässlich des Earth Day legt WELT den Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit.
Mehr...



B.A.U.M. unterstützt Kampagne für Vielfalt und lädt auch Mitglieder dazu ein

Am 15. Februar 2024 starteten DIE ZEIT, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung, Tagesspiegel, WirtschaftsWoche und Ströer eine Kampagne mit 500 initialen Unterstützern. Mittlerweile sind allein 350 Wissenschaftsorganisationen hinzugekommen. B.A.U.M. unterstützt die Kampagne ebenfalls. Machen auch Sie mit!
Mehr...



OMR Festival 2024 im Mai: Sonderkonditionen für B.A.U.M.-Mitglieder

Am 7. und 8. Mai findet wieder Europas führende Messe für Digital- und Marketingthemen auf dem Hamburger Messegelände statt. Dank einer Partnerschaft zwischen B.A.U.M e.V. und OMR profitieren Mitgliedsunternehmen von Sonderkonditionen, wenn sie als Aussteller an der Messe teilnehmen möchten.
Mehr...



Politische Unterstützung sozial-ökologischer Innovationen des Ernährungssystems gefordert

83 Organisationen, Verbände und Unternehmen, darunter B.A.U.M., unterzeichneten zum 14. März acht Forderungen zur Förderung von sozial-ökologischen Innovationen der Ernährungssysteme. Die Forderungen ermutigen politische Entscheidungsträger:innen, die Hürden und Hindernisse abzubauen, mit denen Pionier:innen der sozial-ökologischen Transformation konfrontiert sind. Auf diesem Wege soll die Verbreitung von sozial-ökologischen Innovationen vorangetrieben und die dringend notwendige Nachhaltigkeitstransformation des Ernährungssystems beschleunigt werden.
Mehr...



Tag der Klimademokratie

"Hallo Bundestag, wir müssen reden." Unter diesem Motto startet am 27. April der nächste Tag der Klimademokratie – und ab sofort können Sie sich Ihren Termin sichern! Mehr als 70 Klimagespräche sind bereits angekündigt – sind Sie dabei?
Mehr...



Breitere Beteiligung an Diskussionen um nachhaltiges Wirtschaften und Berichtsstandards erforderlich

16 Organisationen, darunter B.A.U.M., haben in einem offenen Brief an Bundesjustizminister Buschmann Reformen des HGB §342q gefordert, um Interessenkonflikten im Standardsetzungsprozess für Nachhaltigkeitsberichterstattung entgegenzuwirken.
Mehr...



Biodiversität und Unternehmen – B.A.U.M. Nature Walk & Talk

Biodiversität ist ein Wirtschaftsfaktor. Der Rückgang der Ökosysteme und ihrer Leistungen gefährdet Geschäftsmodelle in zunehmendem Maße. Im Gegensatz zum Klimaschutz sind den meisten Unternehmen die Einflüsse und Abhängigkeiten von Biodiversität unklar. Berichtspflichten oder die Absicherung der eigenen Rohstoffbasis fordern aber von Unternehmen, dass sie sich mit dem Thema Biodiversität auseinandersetzen und eine Strategie entwickeln.
Mehr...



Auftakt in Schleswig-Holstein für die SDG-Scouts® – ein voller Erfolg

Interessierte Betriebe und Multiplikator:innen kamen am 28. Februar im Alten Stahlwerk in Neumünster zusammen, um sich über das Projekt und die nächsten Schritte zur Teilnahme zu informieren.
Mehr...



Gastgeber für die B.A.U.M.-Jahrestagung und Preisverleihung 2025 gesucht

Die B.A.U.M.-Jubiläumstagung und Preisverleihung 2024 wird am 19./20. November im Opernloft in Hamburg stattfinden. Parallel zur diesjährigen Vorbereitung starten wir bereits jetzt mit den Planungen für das kommende Jahr. Wenn Sie die B.A.U.M.-Jahrestagung und Preisverleihung 2025 in Ihre Stadt holen wollen und als Gastgeber auftreten möchten, melde Sie sich gerne bei uns.
Mehr...



Governance der Transformation

"Governance" ist das Jahresthema 2024 von B.A.U.M. Prof. Dr. Jochen R. Pampel, apl. Professor für Controlling an der Universität Potsdam und Sprecher des Kuratoriums Wissenschaft von B.A.U.M., setzt mit einem Artikel, der in die Terminologie einführt und das Problemfeld umreißt, einen Auftakt für die Diskussion.
Mehr...



Für eine inklusive, faire und grüne Wirtschaft in Europa

Am 1. Februar 2024 gaben 15 europäische und nationale Unternehmensnetzwerke, darunter B.A.U.M., im Brüsseler Residenzpalast den offiziellen Start des Bündnisses "Business for a Better Tomorrow" im Hinblick auf die Europawahl 2024 bekannt. Das Bündnis will der Stimme von Unternehmen, die sich für einen ökologischen und sozialen Wandel einsetzen, im Wahlkampf Gehör verschaffen.
Mehr...



Redesign des Corporate Design geplant

Das Redesign des Corporate Design von B.A.U.M. bietet viel Raum für Kreativität und ermöglicht, den Strategieprozess des Verbands von grafischer Seite maßgeblich mitzugestalten. Wir suchen hierfür eine:n Partner:in, der/die bereit ist, die Leistungen pro bono zu erbringen.
Mehr...



Brief an politisch Verantwortliche: Bitte um Zustimmung zur EU-Lieferkettenrichtlinie

"Mit großer Irritation haben wir von der ablehnenden Haltung des FDP-Präsidiums und Tage später großer Wirtschaftsverbände zum europäischen Lieferkettengesetz, der Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD), vernommen. Dies ist ein völlig unnötiger Rückschritt und gibt ein falsches Signal an Unternehmen. Mehr noch: es schwächt europäische Unternehmen im globalen Wettbewerb, statt sie zu stärken."
Mehr...



Beim derzeitigen Tempo werden ein Drittel der SDGs von der EU bis 2030 nicht erreicht

Vor den Europawahlen im Juni beschreibt ein neuer SDSN-Bericht Prioritäten, um die Grundlage für einen neuen europäischen Deal für die Zukunft zu schaffen. Ergänzt wird er durch einen Call for Action von mehr als 200 europäischen Wissenschaftler:innen, Expert:innen und Praktiker:innen, darunter die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick.
Mehr...



Entwicklung sektorspezifischer EU-Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung gefordert

Führende Vertreter:innen aus Wirtschaft und Finanzwelt, darunter die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick, fordern die rechtzeitige Entwicklung sektorspezifischer EU-Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung.
Mehr...



Unternehmen verlagern viele Geschäftsreisen in den digitalen Raum

Für viele Unternehmen ist die Vermeidung und/oder klimafreundliche Gestaltung von Geschäftsreisen ein relevantes Unternehmensziel. Gleichzeitig wünschen sich viele Unternehmen entsprechende Informations- und Beratungsangebote, um dieses Ziel zu erreichen. Dies ergab eine Befragung, die von B.A.U.M. e.V. und der Hochschule RheinMain bei rund 100 Unternehmen durchgeführt wurde.
Mehr...



Eine Tradition lebt wieder auf – Naturerlebnis Wandern mit Gehalt

Das B.A.U.M.-Gipfelgespräch bietet die Chance, Natur zu erleben und zugleich Perspektiven erweiternde Gespräche über nachhaltiges Wirtschaften zu führen. 2024 geht es in den Naturpark Tiroler Lech.
Mehr...



Gefördertes Schulungsprogramm SDG-Scouts® in Schleswig-Holstein

Dank der Förderung durch BINGO! – Die Umweltlotterie können Unternehmen aus Schleswig-Holstein zu vergünstigten Konditionen an dem Schulungspogramm SDG-Scouts® teilnehmen. Das Programm wurde 2023 durch die UNESCO ausgezeichnet. Eine Auftakt- und Infoveranstaltung findet am 28.2.2024 im Alten Stahlwerk in Neumünster statt.
Mehr...



Finanzierung von Stoffströmen und innovativen Kohlenstoffkreisläufen

Die Circular Economy gilt als ein wesentlicher Hebel innerhalb der Transformation. Während natürliche Senkenlösungen zur Bindung von CO2 aus der Atmosphäre bereits anerkannt sind, fehlt bei kohlenstoffbasierten Rohstoffkreisläufen noch das kollektive Verständnis.
Mehr...



Bericht nach DNK für 2022 veröffentlicht

Bereits zum dritten Mal hat B.A.U.M. nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) berichtet. Im Rahmen des Berichts macht der Verband auch seine Strategieentwicklung transparent und informiert über seine Lobbyarbeit pro Nachhaltigkeit.
Mehr...



Neue Kurse in der Digitalen Akademie

Die Akademie auf unserer digitalen Plattform wurde um weitere Kurse ergänzt. Neben Kursen zu Biodiversität oder zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex haben wir nun auch die Themen nachhaltige Geldanlagen sowie nachhaltige Beschaffung im Angebot. Suchen Sie sich den für Sie passenden Kurs aus! B.A.U.M.-Mitglieder erhalten beim Buchen kostenpflichtiger Kurse einen Rabatt.
Mehr...



Betrachtung von Scope-3-Emissionen als Innovationstreiber

Im Januar 2024 beginnt ein neuer Durchlauf unseres Scope-3-Forums. Das bewährte Format bietet einen Deep Dive in alle 15 Scope-3-Kategorien und wird von B.A.U.M. e.V. und B.A.U.M. Consult gemeinsam angeboten. Das Team von "Wirtschaft pro Klima" sprach im Vorfeld mit Consultant Anna Stroink über die besonderen Herausforderungen für KMU, aber auch über die Chancen, die in einer detaillierten Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette liegen.
Mehr...



Sustainable Office Day 2024 zeigt Ansätze und Praxisbeispiele zur nachhaltigen Beschaffung

Regelmäßig organisiert B.A.U.M., das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften, in Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt den Sustainable Office Day und präsentiert Praxisbeispiele und Lösungsansätze für eine nachhaltige Beschaffung. 2024 findet der Thementag rund um das "grüne Büro" am 30. Januar im Rahmen der Messe Ambiente statt.
Mehr...



Deutsche Wirtschaft bereit für die Transformation

Der Sustainable Economy Summit 2023, der erste übergreifende Transformationskongress auf Entscheider:innen-Level, endete nach drei Tagen mit einer starken Botschaft aus der Wirtschaft an die Politik: Wir sind bereit für die Transformation! Hinter der Veranstaltung stand ein Trägerkreis aus 13 transformativen Wirtschaftsverbänden, darunter B.A.U.M.
Mehr...



Highlights der Jahrestagung im Film

Die Birkelbach Mediagroup hat auch 2023 unsere Jahrestagung wieder filmisch begleitet. Auf der Website seines Senders KMU4GOOD veröffentlicht das B.A.U.M.-Mitglied die Filme auf einer eigenen Partnerseite.
Mehr...



Nachhaltige Finanzierung im Fokus: Erfolgreicher Sustainable Finance Gipfel in Leipzig

Am 15. November 2023 fand in Leipzig der regionale Sustainable Finance Gipfel unter dem Motto "Gemeinsam für die Energiewende" statt. Als einzige Veranstaltung dieser Art in Ostdeutschland brachte der Gipfel 101 Expert:innen aus Politik, Wirtschaft und Finanzwelt im Salle de Pologne zusammen, um Lösungen für die drängenden Fragen zur nachhaltigen Finanzierung zu diskutieren.
Mehr...



Geschäftsreisen klimafreundlich gestalten – aber wie?

Lassen Sie sich von den Praxisbeispielen inspirieren, die wir im Rahmen des B.A.U.M.-Projekts CO2meet gesammelt und aufbereitet haben. Von der Wirkung einer vorbildhaften Geschäftsführung über die Priorisierung bestimmter Verkehrsmittel bis hin zum kompletten Außendienst mit Faltrad und Bahn ist alles dabei.
Mehr...



Authentische Bewertung der Nachhaltigkeit

B.A.U.M. hat ein vom UN-Forschungsinstitut für soziale Entwicklung (UNRISD) erstelltes Handbuch zu neuen Leistungsindikatoren für nachhaltige Entwicklung übersetzt, um es der deutschsprachigen Öffentlichkeit leichter zugänglich zu machen.
Mehr...



Ihre Weihnachtsspende für regenerative Methoden in Flüchtlingscamps

Weltweit sind 114 Millionen Menschen auf der Flucht – und gleichzeitig sind 75% der Landfläche degradiert. Was wäre, wenn sich das Potenzial der Wiederherstellung von Ökosystemen (Ecosystem Restoration) zur Verbesserung der Lebenssituation in Flüchtlingscamps nutzen ließe? Was wäre, wenn Geflüchtete regenerative Orte der Hoffnung schaffen könnten? B.A.U.M. unterstützt Generation Restoration e.V. mit dem Aufruf an Unternehmen, diese Vision mit einer Spende zu fördern.
Mehr...



Neue Perspektiven für gutes Wirtschaften

Auf Einladung des Freiburger Unternehmens JobRad und des Netzwerks für nachhaltiges Wirtschaften B.A.U.M. trafen sich knapp 300 Engagierte aus Unternehmen, Wissenschaft und Verbänden und diskutierten unter dem Motto "rethink business" zwei Tage lang Perspektiven und Lösungen für regeneratives Wirtschaften.
Mehr...



Dagmar Fritz-Kramer und Friederike Otto mit Deutschem Umweltpreis ausgezeichnet

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat am 29. Oktober in Lübeck den diesjährigen Deutschen Umweltpreis verliehen – mit insgesamt 500.000 Euro eine der höchstdotierten Umweltauszeichnungen Europas. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte den Preis an die Klimawissenschaftlerin Prof. Dr. Friederike Otto und die Holzbau-Pionierin Dagmar Fritz-Kramer.
Mehr...



Wir gratulieren den "100 Vorreitern der Transformation"

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis zeichnet erstmals die "100 Vorreiter der Transformation in der deutschen Wirtschaft" aus. Über 5.000 Unternehmen wurden recherchiert und bewertet, 100 Fachjurys trafen die Entscheidungen über die Besten in 100 Branchen. Unter den Siegern des bisher umfangreichsten nationalen Nachhaltigkeitswettbewerbs: insgesamt 24 B.A.U.M.-Mitglieder.
Mehr...



Dialogforum CSRD: Nationale Umsetzung

Am 11. Oktober 2023 erörterten der EMAS-Umweltgutachterausschuss (UGA) und B.A.U.M. e.V., wie Mehraufwand und Doppelstrukturen für berichtspflichtige Unternehmen verringert werden können. Das Dialogforum ist eine gemeinsame Initiative, um die vermeintliche Lücke zwischen CSRD-Anforderungen und langjährig erprobten Management-, Industrie- und Prüfstandards auszuloten und zu schließen. Die Veranstalter:innen diskutierten mit 80 Gästen, wie die Novelle in Deutschland umgesetzt werden kann und inwieweit bestehende Standards und Prüfstrukturen sinnvoll genutzt werden können.
Mehr...



B.A.U.M. ist Netzwerkpartner der Tagesspiegel Future Sustainability Week

Wir laden alle Mitglieder und Interessierten herzlich zur Tagesspiegel Future Sustainability Week ein, die vom 13. bis 16. November 2023 in Berlin stattfindet. B.A.U.M. ist in diesem Jahr Netzwerkpartner für die Themenwoche zur nachhaltigen Transformation. Die Future Sustainability Week bietet Entscheider:innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft eine Plattform für den Austausch und die Vernetzung. Die Teilnahme vor Ort oder digital ist kostenfrei.
Mehr...



Sustainable Economy Summit 2023

Der erste übergreifende Transformationskongress auf Entscheider:innen-Level findet vom 11.-13. Dezember in Berlin statt. Robert Habeck (Schirmherr), Maja Göpel und viele weitere namhafte Speaker:innen engagieren sich. Hinter der Veranstaltung steht ein Trägerkreis aus 13 transformativen Wirtschaftsverbänden.
Mehr...



rethink B.A.U.M.

"rethink business" lautet das Motto der B.A.U.M.-Jahrestagung 2023. Als Sideevent exklusiv für Mitgliedsunternehmen und B.A.U.M.-Gremien findet am Vormittag des ersten Veranstaltungstags ein Workshop zur strategischen Neuausrichtung von B.A.U.M. statt.
Mehr...



Wirtschaft erwartet Ende fossiler Fehlanreize

Auf Initiative des B.A.U.M.-Mitglieds GLS Bank rufen wir gemeinsam mit weiteren Akteuren "Stop! Gemeinsam fossile Fehlanreize beenden" und laden Sie ein, den Aufruf mit zu zeichnen. Über 1800 Unternehmen konnten schon gewonnen werden und viele Tausend mehr dürfen es werden bis zum globalen Klimastreik am 15. September!
Mehr...



Informationen für Entscheider:innen

Sie kennen das Problem: Als Entscheider:innen aus Politik und Wirtschaft sollen Sie die Transformation voranbringen und gleichzeitig die wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen und Wirtschaftszweige gewährleisten. Wie sollen Sie diese unterschiedlichen Entwicklungsstränge zusammenbringen?
Mehr...



Wälder – Wirtschaft – Biodiversität

Zu diesem seinem Jahresthema 2023 hat B.A.U.M. einen Leitfaden für Unternehmen entwickelt. Er wurde im Juni im Rahmen der Digisustain in Frankfurt a.M. erstmals zur Diskussion gestellt und befindet sich nun in der Konsolidierung. Über konstruktives Feedback bis zum 21.9.2023 freuen wir uns.
Mehr...



Betriebliche Mobilität neu denken

Am 17. und 18. Oktober versammeln sich Experten der betrieblichen Mobilitätsbranche beim bfp FORUM. Dieses etablierte Event richtet sich an Fuhrparkleiter und andere Gestalter der Mobilitätslandschaft und bietet durch interaktive Formate Unterstützung für Führungskräfte, die heute und in Zukunft sichere Entscheidungen treffen möchten. In diesem Jahr ist B.A.U.M. Partner in Mainz und nimmt an der Veranstaltung teil.
Mehr...



Verbände-Appell: Erreichung der Klimaziele bis 2030 sicherstellen!

In einem gemeinsamen Appell fordern 42 Verbände, darunter B.A.U.M., die Bundesregierung auf, sofort Maßnahmen auf den Weg zu bringen, die die Erreichung der Klimaziele und eine sozial gerechte Umsetzung der Transformation sicherstellen. Die Verbände kritisieren, dass das unzureichende Klimaschutzprogramm der Ampelkoalition in grobem Widerspruch zu ihrer Rechtspflicht steht und zählen zentrale Maßnahmen auf, die in dem Programm fehlen.
Mehr...



Halbjahresbilanz der politischen Arbeit von B.A.U.M.

Möchte man es in einem Satz zusammenfassen, lautete er wohl so: Die politische Arbeit ist bei B.A.U.M. auf dem aufsteigenden Ast. Für 2021 betrug der Anteil für Ausgaben im Bereich Interessenvertretung 0,55% an den Gesamtausgaben; 2022 waren es 0,71%. Im Zuge der intensiven Beteiligung im ersten Halbjahr 2023 ist nach Einschätzung der Vorsitzenden Yvonne Zwick zu erwarten, dass dieser Anteil weiter steigt.
Mehr...



Wasserstoff: Grüner Antrieb für den Mittelstand?

Am 26.7. hat das Bundeskabinett die Fortschreibung der Nationalen Wasserstoffstrategie beschlossen. Für den Mittelstand wird Wasserstoff eine wichtige Säule zum Gelingen der Energie- und der Verkehrswende und damit zum Erreichen der Klimaziele sein. Doch um ausreichend grünen Wasserstoff bereitzustellen, sind Infrastrukturmaßnahmen und Zertifizierungen notwendig.
Mehr...



Werkstudent:in gesucht

Zur Unterstützung des Projektmanagements suchen wir für unser Projekt "CO2meet – klimafreundliche Alternativen zu Geschäftsreisen" zum nächstmöglichen Zeitpunkt und für für mindestens 6 Monate eine Werkstudent:in.
Mehr...



Menschenrechtliche Risiken in Agrarlieferketten erkennen und adressieren

In einem Stakeholder-Workshop von Welthungerhilfe und Meo Carbon Solutions in Kooperation mit B.A.U.M. u.a. werden wir auf die relevanten Aspekte und Risiken von Agrarlieferketten eingehen, Handlungsoptionen besprechen und Lösungswege aufzeigen. Ein besonderes Augenmerk werden wir auf Agrarlieferketten legen, die ihren Ursprung im Globalen Süden haben.
Mehr...



Kostenfreie Webinare zu klimafreundlichen Geschäftsreisen und virtuellen Alternativen

Im Rahmen unseres Projekts CO2meet bieten wir verschiedene Webinare an, die die Vermeidung oder klimafreundliche Gestaltung von Geschäftsreisen in unterschiedlichen Dimensionen thematisieren. Die ersten Termine stehen nun fest und wir laden Sie herzlich dazu ein. Die Teilnahme ist kostenlos.
Mehr...



Ein facettenreicher Blick auf das komplexe Thema Biodiversität

In Partnerschaft mit der Inglosus Foundation hat B.A.U.M. e.V. im Rahmen der Digisustain am 12./13. Juni 2023 in Frankfurt das Thema Biodiversität auf die Agenda gehoben. Die ganztägige Konferenz mit dem Titel "Biodiversität wertschätzen und schützen" wurde von Yvonne Zwick organisiert und gemeinsam mit Tina Teucher moderiert.
Mehr...



Die SDG-Scouts kommen verstärkt nach Niedersachsen – jetzt anmelden!

Mit der mehrteiligen Workshop- und Schulungsreihe zu SDG-Scouts haben Auszubildende und Nachwuchskräfte aller Branchen die Chance, in ihren Unternehmen Nachhaltigkeit aktiv voranzubringen. Anhand der 17 SDGs (Sustainable Development Goals, Nachhaltigkeitsziele der UN) erkennen sie effektive Verbesserungspotenziale und entwickeln ein eigenes Praxisprojekt.
Mehr...



22 Wirtschaftsverbände fordern neue Rechtsform für gebundenes Vermögen

Die Initiative für eine neue Rechtsform für Unternehmen mit gebundenem Vermögen bekommt kräftigen Rückenwind: 22 Wirtschaftsverbände, darunter B.A.U.M., haben sich zusammengeschlossen, um von der Bundesregierung die baldige Einführung der Rechtsform zu fordern. Das Vorhaben steht im Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien. Vor allem dem Mittelstand würde eine eigenständige neue Rechtsform helfen. Nun bestätigt ein gemeinsames Verbändepapier den dringenden Bedarf und umreißt klare Eckpunkte.
Mehr...



Stellungnahme zum Klimaschutzgesetz

Auf Einladung des Bundeswirtschaftsministeriums hat B.A.U.M. zum Referentenentwurf des Zweiten Gesetzes zur Änderung des Bundes-Klimaschutzgesetzes Stellung genommen.
Mehr...



Unternehmensbefragung zur Geschäftsreisepraxis gestartet

Das von B.A.U.M. e.V. und der Hochschule RheinMain initiierte Projekt "CO2meet – klimafreundliche Alternativen zu Geschäftsreisen" setzt sich für einen langfristigen Wandel der betrieblich bedingten Geschäftsreisemobilität in Unternehmen ein. Unternehmen sind aufgerufen, sich an einer Befragung zu beteiligen.
Mehr...



Verbände fordern klima- und naturverträgliche Infrastrukturplanung

Ein breites Verbändebündnis, dem neben B.A.U.M. u.a. der Deutsche Naturschutzring (DNR), der Bundesverband nachhaltige Wirtschaft (BNW) und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) angehören, drängt in einem Forderungspapier auf eine ernsthafte Überarbeitung des aktuellen Bundesverkehrswegeplans.
Mehr...



Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2023 verliehen

Am 6.Juni wurde der Deutsche Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2023 vom DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG gemeinsam mit DUP UNTERNEHMER und ntvNachrichten in der Bertelsmann Stiftung Repräsentanz in Berlin verliehen. Wir gratulieren allen Ausgezeichneten! Besonders freut uns, dass sich auch zahlreiche B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen unter den Preisträgern befinden.
Mehr...



Resilienz von Unternehmen und Organisationen stärken

Wie lässt sich in Zeiten von VUKA (volatil, ungewiss, komplex und ambiguin) die Resilienz von Unternehmen und Organisationen stärken? Dieser Frage gehen wir im Unternehmenstreff Nachhaltigkeit am 2. Juni nach. Vorab sprach die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick mit Susanne Ehmer und Andreas Matje vom B.A.U.M.-Mitglied FLIPSITE.
Mehr...



10 x B.A.U.M. Insights: eine Erfolgsgeschichte

10 Ausgaben von B.A.U.M. Insights haben wir bisher veröffentlicht. Die aktuelle, zum Thema Ernährungswende, erschien zum 1. Juni. Das kleine Magazin ist als "Heft im Heft" Teil von forum Nachhaltig Wirtschaften, das alle B.A.U.M.-Mitglieder kostenfrei beziehen können. Zudem haben Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, Anzeigen und News in B.A.U.M. Insights zu buchen.
Mehr...



Scope-3-Emissionen im Fokus: Der CLIMATE TRANSFORMATION Summit 2023 aus Perspektive von B.A.U.M.

Mitte Mai fand der CLIMATE TRANSFORMATION Summit 2023 statt – mit vollem Erfolg für alle Beteiligten. Die immense Bedeutung der Scope-3-Emissionen, die einen Anteil von bis zu 98% an den Gesamtemissionen von Unternehmen ausmachen und dieses Jahr im Fokus des Summits standen, spiegelte sich nicht nur in der hohen Teilnehmendenzahl, sondern auch in den intensiv geführten Diskussionen im Plenum wider. B.A.U.M. brachte am Abend des 11. Mai die Teilnehmenden zu einem Satellite-Event vor Ort im Hamburger Hafen zusammen.
Mehr...



B.A.U.M. setzt mit Partnern starke Impulse für Transformationsfinanzierung im Mittelstand

B.A.U.M. diskutierte am 10. Mai 2023 mit Partner:innen und Gästen in der Alten Handelsbörse in Leipzig zur europäischen Agenda für nachhaltiges Wirtschaften und deren Finanzierung. Im Zentrum der Diskussionen standen die Anforderungen an eine gerechte Transformation und wie sie in der regionalen Wertschöpfung konkret erlebbar wird.
Mehr...



Nationaler Preis für B.A.U.M.-Projekt SDG-Scouts

Die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium für Bildung und Forschung haben am 8. Mai in Berlin den diesjährigen "Nationalen Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung" verliehen. Unter den zehn Ausgezeichneten befindet sich auch das Projekt SDG-Scouts, das Auszubildenden und Nachwuchskräften die Chance gibt, Nachhaltigkeit in ihren Unternehmen voranzutreiben. In der Kategorie "Multiplikator:innen" wurde B.A.U.M. für dieses herausragende Projekt ausgezeichnet und darf sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen.
Mehr...



Rethink business: B.A.U.M.-Jahrestagung 2023

Zücken Sie Ihren Kalender: Termin, Ort und Thema der B.A.U.M.-Jahrestagung 2023 stehen fest. Über weitere Details informieren wir in den nächsten Monaten.
Mehr...



FÖJ bei B.A.U.M.

Du willst dich nach der Schule für die Themen Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung engagieren? Dann bist du bei B.A.U.M. e.V. genau richtig! Wir bieten für den Jahrgang 2023/24 eine FÖJ-Stelle an, die am 1.8.2023 beginnt.
Mehr...



Aufzeichnungen von Veranstaltungen im Digitalen B.A.U.M. verfügbar

Aufzeichnungen einiger unserer Online-Veranstaltungen veröffentlichen wir auf unserer Digitalen Plattform – z.B. die vom sehr interessanten Unternehmenstreff mit Prof. Dr. Carsten Herbes und Prof. Dr.-Ing. Robert Gabriel von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen zum Thema "Nachhaltigkeits-Innovationen für junge grüne Kund:innen? Einblicke in die Sicht und Entscheidungsprozesse von Unternehmen".
Mehr...



Event Carbon Footprint der B.A.U.M.-Jahrestagung 2022

Bei der Klimakompensation der B.A.U.M.-Jahrestagung 2022 sind wir – so konsequent es in Zusammenarbeit mit den externen Gewerken ging – den Dreischritt "vermeiden, reduzieren und kompensieren" gegangen. Dabei haben wir mit den B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen 2bdifferent und KlimaInvest zusammengearbeitet.
Mehr...



Jetzt anmelden! Erfolgsreihe Climate Action für Unternehmen geht in die vierte Runde

Bereits zum vierten Mal bieten B.A.U.M. Consult GmbH und B.A.U.M. e.V. Unternehmen und Organisationen im Rahmen von Wirtschaft pro Klima in der sechsteiligen Online-Reihe Hilfestellung auf dem Weg zu einem ganzheitlichen Klimamanagement. Zeit für einen Rück- und Ausblick!
Mehr...



Tag der Klimademokratie am 29. April

Gemeinsam mit über 130 Organisationen lädt B.A.U.M. unter dem Motto „Hallo Bundestag, wir müssen reden!“ am 29. April ein, beim größten Klimadialog des Jahres dabei zu sein. Schon jetzt bieten mehr als 60 Politiker:innen des Bundestages über 90 Gesprächstermine an, die online reserviert werden können.
Mehr...



EcoVadis Sustain 2023 in Paris: Scope 3 erlangt im EcoVadis Rating neue Bedeutung – gute Präsenz von B.A.U.M. e.V.

Die EcoVadis Konferenz Sustain 2023 unter dem Motto #Committed fand als Hybridveranstaltung Mitte März in Paris statt. Insgesamt 5.000 Teilnehmende waren online und vor Ort im Le Trianon Theater bei der Veranstaltung dabei. Yvonne Zwick, Vorstandsvorsitzende von B.A.U.M.e.V., war als Expertin auf der Bühne zum Thema Strategy for Supply Chain Risk and Resilience Management neben weiteren internationalen Experten wie z.B. Jan Geisler von Procter and Gamble oder Atalay Atasu, Professor bei der Business School INSEAD.
Mehr...



GreenSign Talks: "Ich bin gerne Powerfrau" - Podcast mit Yvonne Zwick

Mit Darlene Schwabroch von GreenSign Talks sprach die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick über Schüchternheit als Feind des Systemwandels, über Anna-Lena Baerbocks feministische Außenpolitik, und es wird sogar ein kleines bisschen göttlich: Von Theodizee über Klimakrise ist hier alles mit dabei.
Mehr...



DNK als Blaupause für europäische Nachhaltigkeitsberichtsstandards

B.A.U.M. lädt zur Mitzeichnung eines gemeinsamen offenen Briefs an Mairead McGuinness, EU-Kommissarin für Finanzdienstleistungen, Finanzstabilität und Kapitalmarktunion, ein, der den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) als Blaupause für die geplanten LSME ESRS empfiehlt.
Mehr...



Mit Sustainable Finance die Transformation dynamisieren

Transformationsfinanzierung ist in den letzten Jahren zum geflügelten Wort in der Debatte um eine nachhaltige Ausrichtung des Finanzsystems geworden. Aber worum geht es dabei genau und wie fasst, steuert und misst man die Verzahnung von Finanzbranche und Realwirtschaft mit dem Ziel, den Strukturwandel in der Wirtschaft sicher und zügig zu finanzieren?
Mehr...



Ehrgeizige Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung von der EU gefordert

B.A.U.M hat einen von CDP initiierten Brief an Mairead McGuiness, EU-Kommissarin für Finanzdienstleistungen, Finanzstabilität und Kapitalmarktunion, mit gezeichnet. Über 60 Unternehmen, Investoren und Wirtschaftsverbände fordern darin, die Beibehaltung der derzeitigen Offenlegungsvorschriften und deren rechtzeitige Umsetzung.
Mehr...



CO2meet - klimafreundliche Alternativen zu Geschäftsreisen

Die Geschäftsreisepraxis hat sich seit Frühjahr 2020 infolge der COVID-19-Pandemie stark verändert, wodurch THG-Emissionen im großen Maße reduziert wurden. Das Projekt CO2meet möchte diese Entwicklung verstetigen und unterstützt Unternehmen dabei, generell und auf Dauer Möglichkeiten zur Vermeidung oder zumindest zur klimaverträglichen Gestaltung von Geschäftsreisen zu etablieren. Auf diese Weise wird ein Beitrag zur Erreichung der Pariser Klimaschutzziele geleistet.
Mehr...



Neue Runde des Scope-3-Forums - noch wenige Plätze frei

Für viele Unternehmen ist beim Thema Klimaschutz und Klimabilanzierung Scope 3, insbesondere die Kategorie 3.11, noch eine große Blackbox. Oftmals stecken aber rund 90% der Emissionen in Scope 3. Wie kann man das Thema angehen?
Mehr...



B.A.U.M.-Service: Checkliste für seriöse Nachhaltigkeitsberatungen

Unternehmen erhalten in diesem Jahr viele Angebote von Beratungen, die in Qualität und Kompetenzniveau ganz unterschiedlich sind. Im Feed der digitalen Plattform von B.A.U.M. finden interessierte Mitglieder und Netzwerkpartner eine Checkliste für seriöse Nachhaltigkeitsberatungen. Sie wurde verfasst von Yvonne Zwick und Volker Hartke, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer beim Genossenschaftsverband - Verband der Regionen e.V.
Mehr...



FÖJ bei B.A.U.M.: Zwischenfazit

Immer zum 1. August beginnt ein junger Mann oder eine junge Frau ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bei B.A.U.M. Gerade ist also Halbzeit. Aus diesem Anlass sprachen wir mit Daniel Lutz, unserem aktuellen "FÖJi", über seine Aufgaben in unserer Geschäftsstelle und darüber, was die Arbeit bei B.A.U.M. interessant macht.
Mehr...



Schutz von Klima und Biodiversität in der Veranstaltungswirtschaft

Am 26. Januar 2023 fand zum siebten Mal der Transformationsdialog Nachhaltige Veranstaltungswirtschaft statt. Mike Keller von Markthalle Hamburg und Chiara Tormen von myclimate trugen mit zwei interessanten Impulsvorträgen zum digitalen Format bei, bei dem viele B.A.U.M.-Mitglieder und weitere Unternehmen vertreten waren.
Mehr...



Einblicke und Ausblicke: Digitaler Neujahrsempfang von B.A.U.M.

Am 24. Januar folgten knapp über 70 Gäste der Einladung des geschäftsführenden Vorstands von B.A.U.M. zum digitalen Neujahrsempfang. Unter der Moderation von Tina Teucher blickten wir zurück auf 2022 und auf das vor uns liegende Jahr 2023 - und der neu gewählte Gesamtvorstand wurde präsentiert. Dabei wurde deutlich, dass nicht nur für die Verbandsleitung, sondern auch für die Mitglieder Konsolidierung und Wertschöpfung in krisenhaften Zeiten hohe Priorität haben.
Mehr...



Dokumentation des 6. Sustainable Finance Gipfel Deutschland

Das Green and Sustainable Finance Cluster Germany lud B.A.U.M. e.V. 2022 erneut zur Kooperation für den Sustainable Finance Gipfel Deutschland ein. Dritter Partner im Bunde war der VfU, ein Netzwerk für Sustainable Finance Professionals, ebenfalls mit Sitz in Frankfurt.
Mehr...



Voller Erfolg bei den SDG-Scouts

SDG-Scouts, das neue Schulungsangebot von B.A.U.M., wird erfreulicherweise von zahlreichen Betrieben begeistert angenommen. Dank einer Förderung des Projektvorhabens durch die Deutschen Bundesstiftung Umwelt sowie Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt können dreißig KMU-Pilotunternehmen kostenlos an dem Programm teilnehmen - mittlerweile sind diese 30 kostenfreien Plätze schon vergeben.
Mehr...



Zur Nachahmung empfohlen: Diese Büros engagieren sich für Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Mit dem Wettbewerb "Büro & Umwelt" zeichnet B.A.U.M. seit 2008 Vorbilder für Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Büro aus und macht so auf dieses wichtige Thema aufmerksam. Auch im Jahr 2022 konnte die Jury wieder unter zahlreichen vorbildlichen Bewerbungen auswählen. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesumweltministerin Steffi Lemke.
Mehr...



Nachhaltiges Wirtschaften als neues Normal

In einem Beitrag für ESG.Table, das wöchentliche Professional Briefing von Table.Media zu innovativen unternehmerischen Strategien, Regulierungsvorhaben und ökonomischen Hebeln oder Hindernissen, fordert Yvonne Zwick einen Paradigmenwechsel bei der Förderung nachhaltigen Wirtschaftens: Steuerliche Anreize statt Subventionen. Gleichzeitig sollte Regulierung ganz neu gedacht werden.
Mehr...



Eine globale Agenda für alle

"Die SDGs sind eine neue Grammatik und eine gemeinsame Sprache für Nachhaltigkeit in verschiedenen Kontexten", so Yvonne Zwick in ihrer Laudatio auf Paula Caballero, "Erfinderin" der SDGs und B.A.U.M.-Preisträgerin 2022 in der Kategorie International.
Mehr...



Climate Readiness Check von THE CLIMATE CHOICE

Nach dem erfolgreichen Launch des Climate Readiness Checks steht das Unterstützungs-Tool für Unternehmen noch bis Ende des Jahres als Weihnachtsangebot kostenlos zur Verfügung. Durchführbar in 5 Minuten bietet der Selbsttest erste Einblicke in den Klimareifegrad des Unternehmens sowie Benchmarks und Quick Wins zur Verbesserung.
Mehr...



AfB ist echter Pionier für Nachhaltigkeit

"Echte Pioniere zeichnet aus, dass sie eine Vision haben und konsequent darauf hinarbeiten, die begehrenswerte Zukunft zu erschaffen, von der sie träumen." Die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick hielt die Laudatio auf das B.A.U.M.-Mitglied AfB bei der Verleihung des DEKRA Award 2022.
Mehr...



"Alle fürs Tempolimit"

Unter dem Motto "Alle fürs Tempolimit" treibt ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis die Einführung eines allgemeinen Tempolimits auf deutschen Autobahnen voran. Auch B.A.U.M. unterstützt die Initiative. Interessierte können auf der Website tempolimit.jetzt ihre Wahlkreisabgeordneten finden und direkt per Mail über das entsprechende Online-Tool zu einer Positionierung auffordern.
Mehr...



Motivation zur Transformation fördern statt erschweren!

In einem gemeinsamen Positionspapier zu Sustainable Finance und CSRD fordern B.A.U.M. und BNW, progressive Wirtschaft zum Maßstab zu machen. Das Risiko für ganze Volkswirtschaften sei zu groß, wenn planetare und gesellschaftliche Belastungsgrenzen weiter ausgeblendet würden.
Mehr...



Kritische Infrastruktur durch Verantwortungseigentum absichern

Die Beteiligung der chinesischen Reederei Cosco am Hamburger HHLA-Terminal Tollerort wurde in Politik und Öffentlichkeit heftig diskutiert. In Schreiben an die Vorstandsvorsitzende der HHLA Angela Titzrath sowie an Bundeskanzler Olaf Scholz schlug die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick vor, kritische Infrastruktur wie das HHLA-Tochterunternehmen CTT GmbH mit Hilfe der Purpose-Stiftung in Verantwortungseigentum zu überführen und so gegen strategische Einflussnahme kontroverser Akteure und im Sinne der Gemeinwohlorientierung abzusichern.
Mehr...



Kooperation mit der Hochschule Macromedia

B.A.U.M. kooperiert mit der Hochschule Macromedia zu zwei Projekten mit Masterstudierenden unter Leitung von Prof. Dr. habil. Jochen R. Pampel, dem Sprecher des Kuratoriums Wissenschaft von B.A.U.M. Es handelt sich zum einen um ein forschungsorientiertes Projekt zum Thema Transformational Entrepreneuership, zum anderen um ein praxisorientiertes Projekt, das Ideen für Prüfprozesse zur Einhaltung des B.A.U.M.-Kodex erarbeitet.
Mehr...



New Work: Balance zwischen individueller Freiheit und Gemeinschaft

Am 18. Oktober war New Work Thema beim B.A.U.M.-Praxistalk "Digitalisierung und Nachhaltigkeit". Gastgeber war das B.A.U.M.-Mitglied HIRSCHTEC. Dessen Gründer und Geschäftsführer Lutz Hirsch betonte, dass neben Prozessen und datenbasierten Optimierungen auch die digitale Fitness und der Umgang mit hybriden Arbeitszeitwelten ein wesentlicher Teil von New Work sei.
Mehr...



State oft the Art der Nachhaltigkeitskommunikation

"1 Event – 2 Tage – 15 Workshops – unbegrenzt Networking" ist das Motto des 5. Deutschen CSR-Kommunikationskongresses am 3. und 4. November 2022 in Osnabrück. Weit mehr als 50 Referent:innen stehen bereit, Impulse zu den drängenden Herausforderungen der Nachhaltigkeitskommunikation zu geben und die Fragen der Teilnehmenden zu beantworten. B.A.U.M. ist Partner des Kongresses und das B.A.U.M.-Netzwerk ist vielfach vertreten.
Mehr...



Der erste Schritt zum SDG-Scout – Workshop 1

Das Qualifizierungsangebot SDG-Scouts hatte Anfang Oktober mit dem ersten Workshop in Frankfurt einen erfolgreichen Auftakt. Projektmanagerin Karina Frochtmann und Dr. Klaus-Dieter Mertineit vom Institut für nachhaltige Berufsbildung haben die Azubis und Trainees der teilnehmenden Unternehmen bei ihrem ersten Schritt zu Nachhaltigkeitsmultiplikator:innen mit ihrem inhaltlichen Input unterstützt.
Mehr...



Bilanz der gemeinsamen Arbeit an der nachhaltig.digitalen Transformation und Folgeprojekte

Mitte September fand die nachhaltig.digital Konferenz '22 statt, die ganz im Zeichen des Abschieds und Aufbruchs stand, da die Laufzeit des Gemeinschaftsprojekts von B.A.U.M. und DBU zu Ende ist. Aus diesem Anlass waren Begleiter:innen des Projekts zunächst eingeladen, gemeinsam einen Blick zurückzuwerfen. Anschließend stellten die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick und DBU-Generalsekretär Alexander Bonde die Folgeprojekte der Trägerorganisationen vor.
Mehr...



B.A.U.M. beim Gemeinschaftswerk Nachhaltigkeit mit (zunächst) drei Projekten vertreten

Ob Klimakrise, Artensterben oder soziale Ungleichheit: Wir stehen vor großen globalen Herausforderungen. Das Gemeinschaftswerk Nachhaltigkeit ist eine offene Plattform für alle, die sich für eine nachhaltige Gesellschaft einsetzen. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) baut es auf Initiative von Bund und Ländern auf. Denn nur gemeinsam können wir die ambitionierten Nachhaltigkeitsziele erreichen!
Mehr...



"Weil wir gemeinsam mehr erreichen können!"

Am 22. September wurde der Neumarkter Lammsbräu Preis für Nachhaltigkeit in sechs Kategorien verliehen. Preisträger in der Kategorie "Familiengeführtes Unternehmen" ist das B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen Druckerei Lokay e.K. Der stellvertretende B.A.U.M.-Vorsitzende Dieter Brübach ist Mitglied der Jury und gratulierte persönlich.
Mehr...



B.A.U.M.-Mitglieder nominiert zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Die Verleihung des 15. Deutschen Nachhaltigkeitspreises (DNP) am 2. Dezember rückt näher. In der Kategorie "Nachhaltige Unternehmen" wurden 71 Unternehmen vom Assessmentteam nominiert, darunter 13 B.A.U.M.-Mitglieder.
Mehr...



"Zukunft Mikromobilität" - Neues Buch zur dringend notwendigen Energiewende zum Subskriptionspreis

Im Büchner-Verlag erscheint am 19. Oktober mit "Zukunft Mikromobilität" ein praktisches Inspirationsbuch mit Anregungen und Ideen für Privatleute und Unternehmen. Zu den Autor:innen des von Alexandra Hildebrandt und Claudia Silber herausgegebenen Bands gehört auch Dieter Brübach, stellvertretender Vorsitzender und Mobilitätsexperte bei B.A.U.M.
Mehr...



Wie weit ist die neue ISO-Norm zur Klimaneutralität?

Die ISO-Norm 14068 soll Anforderungen und Grundsätze festlegen, die bei kommunikativer Nutzung des Begriffs "Klimaneutralität" nachzuweisen sind. Bernhard Schwager, Mitglied des Gesamtvorstands von B.A.U.M., beschreibt den aktuellen Stand der Arbeit an dieser Norm, die voraussichtlich Mitte 2024 fertig vorliegen wird.
Mehr...



Energiesparen leicht gemacht

Das neue Buch des B.A.U.M.-Ehrenvorsitzenden Maximilian Gege zeigt, wie ein sparsamer Umgang mit Energie im Alltag gelingt. Das Gute daran: Der geringere Verbrauch sorgt für eine direkte finanzielle Entlastung - und schützt zugleich das Klima. "Es ist das Buch der Stunde", schreibt das ÖkoTest-Magazin 11/2022.
Mehr...



Umweltschutzbezogenes Labeling - ein schmaler Grat zwischen Irreführung und Rechtmäßigkeit für Unternehmen

Unternehmen dürfen nach Urteil des Oberlandesgerichts Schleswig-Holstein zu Werbezwecken ihre Produkte, Dienstleistungen oder ihr Unternehmen mit dem Label "klimaneutral" versehen - selbst dann, wenn weitere Informationen zur Klimaneutralität auf dem Produkt oder zur Dienstleistung fehlen.
Mehr...



Versicherungswirtschaft und Nachhaltigkeit - Aktuelle Themensetzung und Diskussionen

Wie gestalten Versicherer nachhaltigen Wandel in einer zunehmend unsicheren Welt? Was sind die Anforderungen und Aktivitäten und wie lassen sie sich beurteilen? Das wollten wir bei einem Unternehmenstreff Nachhaltigkeit am 26. August 2022 wissen. Die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick moderierte die Veranstaltung und fasst hier die Diskussion zusammen.
Mehr...



Unternehmen als Treiber der ökologischen Transformation

Das Buch "Green Company Transformation" von Arne Prieß gibt Ihnen Strategien und Handlungsanweisungen an die Hand, um die Transformation zu einem ökologisch nachhaltigen Unternehmen erfolgreich zu gestalten.
Mehr...



Verbände fordern wirksames Energieeffizienzgesetz - verbindliche Ziele längst überfällig

Verbraucher-, Wirtschafts- und Umweltverbände, unter ihnen B.A.U.M., sprechen sich für mehr Langfristigkeit in der Energieeffizienzpolitik aus. In einem an Bundeskanzler Olaf Scholz und Klimaschutzminister Robert Habeck gerichteten Appell fordern sie einen dauerhaften, verbindlichen Rechtsrahmen sowie breitere, langfristige Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. Dies sei nur mit einem Energieeffizienzgesetz und festen Sektor-Zwischenzielen für Energieeinsparungen zu erreichen.
Mehr...



B.A.U.M. bezieht Position zu Nachhaltigkeitsstandards

B.A.U.M. hat sich zu den Entwürfen für einen europäischen Nachhaltigkeitsberichtsstandard durch die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) sowie für einen internationalen Nachhaltigkeitsberichtsstandard seitens des International Sustainability Standards Board (ISSB) bei den International Financial Reporting Standards (IFRS) geäußert. Anliegen ist, die Diskussion um Form und Inhalte der Nachhaltigkeitsberichterstattung im Hinblick auf ihre Eignung, die Governance von Nachhaltigkeit und deren Integration in das Kerngeschäft von Unternehmen zu stärken.
Mehr...



Festschrift für Maximilian Gege

Anlässlich der Verabschiedung von Dr. Maximilian Gege als Vorsitzender von B.A.U.M. ist bei oekom eine Festschrift mit dem Titel "Vom betrieblichen Umweltschutz zur großen Transformation" erschienen. Die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick stellt als Mit-Herausgeberin das Buch im Interview mit dem Video-Magazin impact. vor.
Mehr...



"Echter Wandel ist eine Teamleistung!"

Innerhalb eines Jahres hat das B.A.U.M.-Mitglied AVS ein strategisches Nachhaltigkeitsmanagement aufgebaut, schon im Herbst soll der erste Sustainability Report veröffentlicht werden. Möglich wurde das durch das engagierte Intrapreneurship des Teams. Im Interview mit Tina Teucher, Nachhaltigkeitsexpertin und Mitglied des Gesamtvorstands von B.A.U.M., spricht AVS-Managerin Tatjana Klaus-Nowak über ihr Vorgehen, Herausforderungen auf dem Weg und die Unterstützung durch das gesamte AVS-Team.
Mehr...



40 Jahre sodasan - wir gratulieren!

1982 legten Kerstin Stromberg und Jürgen Hack den Grundstein für die sodasan Wasch- und Reinigungsmittel GmbH. Seit 2016 ist das Unternehmen, das konsequent ökologische Wasch- und Reinigungsmittel produziert, Mitglied in unserem Netzwerk nachhaltiger Unternehmen. 2015 erhielt Jürgen Hack für sein Engagement den B.A.U.M.-Preis. Wir gratulieren zum 40-jährigen Firmenjubiläum!
Mehr...



B.A.U.M. zeichnet Akteurinnen und Akteure der Transformation aus

Vier Frauen und zwei Männer, die sich in besonderer Weise für eine nachhaltige Entwicklung in Wirtschaft und Gesellschaft engagieren, werden 2022 mit dem B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Mit ihrem Engagement sind sie Vordenkerinnen und Pioniere der Transformation.
Mehr...



Soft Launch des Digitalen B.A.U.M. - Die neue Plattform für das Netzwerk

In einem Unternehmenstreff Nachhaltigkeit am 1. Juli wurde die neue digitale Plattform gelauncht, die auch eine digitale Akademie umfassen wird. Die Landing-Page des Digitalen B.A.U.M. ist nun online. Exklusive Einblicke in den konkreten Nutzen und wie die Plattform nachhaltige Geschäftsmodelle und Innovationen unterstützen und moderieren kann, ist Thema bei einem BrownBagLunch am 6. Juli. Über den Sommer steht eine intensive Test- und Aufbauphase für Inhalte insbesondere der digitalen Akademie an.
Mehr...



nachhaltig.digital Monitor 2021

Werden Synergien zwischen Nachhaltigkeit und Digitalisierung durch den Mitteltand stärker genutzt? Haben sich Hürden und Potenziale verschoben? Der Monitor zeigt, wo der Mittelstand sich im Kontext Nachhaltigkeit und Digitalisierung verortet, wo Herausforderungen gesehen und neue Wege beschritten werden.
Mehr...



Leidenschaftlicher Pionier für nachhaltiges Wirtschaften

Mit einem Empfang und anschließender Hafenrundfahrt hat B.A.U.M. am 24. Juni Dr. Maximilian Gege feierlich verabschiedet, der das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften mitgegründet, es fast 40 Jahre lang geleitet und geprägt hat wie kein Zweiter. Ohne Maximilian Gege und seine jahrzehntelange leidenschaftliche Überzeugungsarbeit hätten Umweltschutz und Nachhaltigkeit in deutschen Unternehmen nicht den Stellenwert, den sie heute haben.
Mehr...



Netzwerke für Energieeffizienz und Klimaschutz

B.A.U.M. hat eine Kooperation mit IEEKN, der Initiative für Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke, geschlossen. Wir bringen dort den jüngst publizierten Leitfaden zur nachhaltigen Ausgestaltung von Mobilitätsrichtlinien in Unternehmen ein sowie unser Transformationslabor Ernährung und den Transformationsdialog Veranstaltungswirtschaft.
Mehr...



Transparenz und Aktivierung der Lieferkette - Fazit des CLIMATE TRANSFORMATION Summit 2022 aus Perspektive von B.A.U.M.

Transparenz und Aktivierung der Lieferkette - sie kooperativ nachhaltig zu gestalten, ist der Weg. Das ist die Essenz des CLIMATE TRANSFORMATION Summit 2022, den B.A.U.M. in diesem Jahr als Hauptpartner unterstützt hat. Knapp 1000 registrierte Gäste aus 59 Ländern nahmen an zwei digitalen Konferenztagen an den unterschiedlichen Formaten teil, die das Berliner Start-up THE CLIMATE CHOICE zum dritten Mal organisiert hat. B.A.U.M. brachte sich im Rahmen eines Hauptpanels und eines Praxisworkshops ein.
Mehr...



B.A.U.M. Fair Future Fonds fördert nachhaltigen Mittelstand, nachhaltiges Wirtschaften und: Kinderprojekte

Der B.A.U.M. Fair Future Fonds ist ein globaler Aktienfonds mit einem konsequent nachhaltigen Portfolio. Investiert wird primär in kleine und mittelständische Unternehmen mit einer klar nachhaltigen Unternehmensstrategie und zukunftsfähigen Geschäftsmodellen. Hier liegt der Hebel, eine nachhaltige Transformation der Wirtschaft breitenwirksam zu gestalten. Der Fonds ist ein Partnerprojekt von B.A.U.M. e.V. mit der Green Growth Futura sowie der GLS Investments.
Mehr...



Sustainable Finance-Beirat der Bundesregierung konstituiert. B.A.U.M. e.V. ist ständiger Beobachter

Am 10. Juni 2022 fand die konstituierende Sitzung des Sustainable Finance-Beirats der Bundesregierung in der 20. Legislaturperiode statt. Aus knapp 300 Bewerbungen wurden 34 Expertinnen und Experten und 19 ständige Beobachterorganisationen ausgewählt. Der Sustainable Finance-Beirat berät die Bundesregierung. Das Ziel: Deutschland zu einem führenden Standort für Sustainable Finance machen und die deutsche Wirtschaft bestmöglich in der großen Transformation hin zu Klimaneutralität, Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz zu unterstützen.
Mehr...



Unternehmen in der Verantwortung: Effizienzgewinne der Umwelt zurückgeben

Senkungen des Verbrauchs bei Energie und Rohstoffen führen in Unternehmen häufig dazu, dass so eingesparte Gelder oder Materialien eingesetzt werden, um mehr oder neue Produkte herzustellen. So werden Umwelt und Klima insgesamt nicht entlastet, denn der Energie- und Rohstoffverbrauch sinkt nicht. Solchen Rebound-Effekten können Unternehmen proaktiv begegnen: indem sie ein ganzheitliches Management von Energie- und Materialeffizienz anstreben, Effizienzgewinne ermitteln, analysieren und mögliche Folgen auswerten. Senken Unternehmen durch Ressourceneffizienz Kosten, sollten sie die Einsparungen in weitere, ambitionierte Umwelt- und Effizienzmaßnahmen investieren.
Mehr...



Starke Partner starten Transformationslabor Ernährung

Was ist die Antwort der Ernährungsindustrie auf den Green Deal der EU? Wie kann die Branche zügig messbare Beiträge zum Erreichen der Klimaziele, zur Kreislaufwirtschaft und für resiliente regionale Wirtschaftsstrukturen und tragfähige globale Geschäftsbeziehungen leisten? Eine etwas ungewöhnliche "Koalition der Willigen" schließt sich zu einem Transformationslabor Ernährung zusammen. Was nun folgt, sind zwei Jahre intensives Arbeiten an Themen der Ernährungswende.
Mehr...



Internationales Leuchtturm-Event für die klimaengagierte Wirtschaft

Der CLIMATE TRANSFORMATION Summit bringt am 2./3. Juni Klimabeauftrage, Entscheiderinnen und Entscheider sowie weitere Engagierte zusammen, die Klimaschutz in Unternehmen und globalen Lieferketten im Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens vorantreiben. B.A.U.M. ist Hauptpartner des Events; zahlreiche Mitglieder des Netzwerks für nachhaltiges Wirtschaften bringen sich im Programm ein.
Mehr...



Das BDZ wird 20 - wir gratulieren!

Am 17. Juni feiert das Bildungs- und Demonstrationszentrum Dezentrale Infrastruktur (BDZ) in Leipzig sein 20-jähriges Bestehen. Seit 10 Jahren ist der Verein mit B.A.U.M. durch eine gegenseitige Mitgliedschaft verbunden. Aus Anlass des Jubiläums sprach Martin Oldeland, stv. Vorsitzender von B.A.U.M., mit Geschäftsführerin Dr. Gabriele Stich über die Geschichte, die Ziele und die aktuelle Arbeit des BDZ.
Mehr...



Impulsberatungen für KMU - Betriebliches Mobilitätsmanagement

Das Beratungsangebot hilft Betrieben dabei, ihre Mobilität nachhaltiger und klimafreundlicher aufzustellen. Das stärkt die Wettbewerbsfähigkeit und verbessert das Unternehmensimage. Die Beratung mit einem Umfang von vier Tagen und einem Wert von 4.000 Euro ist für niedersächsische Unternehmen kostenfrei.
Mehr...



Veranstaltungswirtschaft auf dem Weg zur Klimaneutralität

Klimaneutralität haben sich zahlreiche Organisationen zum Ziel gesetzt. Was kann die Veranstaltungswirtschaft dazu beitragen? Am 20. Mai 2022 wurden beim Unternehmenstreff praxistaugliche Lösungen vorgestellt, in kleinen Gruppen diskutiert und neue Kontakte in Kollaborationsbörsen hergestellt.
Mehr...



Ortstermin: Dauerwald

Unter dem Titel "Der klimaplastische Dauerwald - Modell für die Zukunft bewirtschafteter Wälder im Klimawandel" hatte B.A.U.M. am 20. Mai in Kooperation mit dem Regierungsbezirk Arnsberg eingeladen zu einer Präsentation des Dauerwald-Modells mit Besuch des Vorzeige-Forstbetriebs Kalebsberg in Mecklenburg-Vorpommern.
Mehr...



Das nachhaltige Büro: Einiges zu tun

Beim nachhaltigen Büro geht es nicht nur um Klimaschutz und Ressourcenschonung. Das nachhaltige Büro wird zur Schnittstelle ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Belange, wie die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick im Interview mit changeX erläutert.
Mehr...



Transformationslabor Ernährung gestartet

Was ist die Antwort der Ernährungsindustrie auf den EU Green Deal? Wie kann die Branche zügig messbare Beiträge zum Erreichen der Klimaziele, zur Kreislaufwirtschaft und für resiliente regionale Wirtschaftsstrukturen und tragfähige globale Geschäftsbeziehungen leisten? Damit beschäftigte sich der digitale Kick-off für das Transformationslabor Ernährung. Was nun folgt, sind zwei Jahre intensives Arbeiten an der Ernährungswende.
Mehr...



Entscheidend ist, dass der Managementansatz nachhaltig ist

Heiko Rittweger, Mitglied des Gesamtvorstands von B.A.U.M., vertritt unser Netzwerk für nachhaltiges Witschaften in der Arbeitsgruppe "Geschäftsmodell, Managementansatz, Strategie, Reporting" beim Sustainable Finance Testlab Leipzig.
Mehr...



Dritte Sustainable-Finance-Markterhebung - noch bis zum 25. Mai teilnehmen

Das Green and Sustainable Finance Cluster Germany führt im Abstand von zwei Jahren Markterhebungen zum aktuellen Stand von Sustainable Finance in Deutschland durch. Die dritte Markterhebung fokussiert auf die Finanzierung der Transformation.
Mehr...



Energiesicherheit und Souveränität des europäischen Energiesystems neu denken

Der Krieg in der Ukraine hat uns schmerzhaft vor Augen geführt, wie abhängig sich Deutschland von fossilen Brennstoffen aus Russland in den vergangenen Jahren gemacht hat. Es ist Zeit für eine Trendwende hin zu einer stabilen und nachhaltigen Energiearchitektur, die für die Zukunft gewappnet ist. Finanzielle Mechanismen spielen dabei eine wichtige Rolle.
Mehr...



Challenge accepted

B.A.U.M. beteiligt sich mit seinem Projekt #MobilityPolicy an der Climate Mobility Challenge der Deutschen Bahn. Denn: Wir müssen Mobilität nachhaltig machen - Unternehmen haben hier große Handlungsmöglichkeiten und auch Verantwortung.
Mehr...



Wie gestaltet man nachhaltige Veranstaltungen und Tourneen?

Artist Relations Manager Stefan Lohmann liefert die wichtigsten Antworten und Informationen. Er hat mit dem Sustainability Rider einen Leitfaden für die gesamte Eventbranche entwickelt, um Veranstaltungen unter Berücksichtigung von Umweltschutz, sozialer Gerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit zu realisieren.
Mehr...



Enabler für einen Wohlstand von Bottom-up

Jede Regionalbank und jeder Sitz einer Förderbank ist ein Finanzplatz für KMU, so die B.A.U.M.-Vorsitzende beim Leipziger Finanzforum. Hier entscheide sich, inwieweit sich Transformationsfinanzierung materialisiert. In ihrer Replik auf das Grußwort von Bundesfinanzminister Lindner beschrieb Yvonne Zwick die Regionalbanken und Förderbanken als Enabler, als Eigenkapitalgeber für neue Geschäftsmodelle, für technologische Lösungen und regionale wirtschaftliche Ökosysteme, die bottom-up Wohlstand schaffen.
Mehr...



Finanzierung von Innovation und Nachhaltigkeit

Bereits zum dritten Mal kamen am 29. März in Leipzig Fachleute aus der Finanzwirtschaft, dem Mittelstand, aus Start-ups und der Kreativwirtschaft zusammen, um gemeinsam über die Bedeutung der Finanzierung für nachhaltige Innovationen zu diskutieren und gemeinsam Perspektiven für die Wirtschaft in der Transformation zu entwickeln.
Mehr...



Theda Hatlapa (1929-2022)

Am 27. März 2022 verstarb die B.A.U.M.-Preisträgerin und langjährige Geschäftsführerin des Wildparks Eekholt, eines der B.A.U.M.-Mitglieder der allerersten Stunde. Naturschutz und Umweltbildung haben eine große Pionierin verloren.
Mehr...



B.A.U.M.-Jahrestagung hebt Nachhaltigkeitspotenziale

Die Beratungsagentur für nachhaltige Veranstaltungen 2bdifferent und B.A.U.M. e.V. sind eine Kooperation eingegangen. 2bdifferent berät und begleitet das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften bei der Planung und Durchführung der B.A.U.M.-Jahrestagung und Preisverleihung im November in Gütersloh.
Mehr...



Kluges Mobilitätsmanagement schont Klima und Budget

Deutlich steigende Preise für Kraftstoffe und drohende Versorgungsengpässe stellen eine große Herausforderung für Unternehmen und auch deren Beschäftige dar. B.A.U.M. als Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften zeigt in dem aktuellen Leitfaden #MobilityPolicy, wie Unternehmen ihre Mobilitätskosten senken können, indem sie auf nachhaltige Mobilitätsalternativen setzen.
Mehr...



Stärkung für Nachhaltigkeit

Die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex hat zu ihrem Novellierungsentwurf des DCGK in der Fassung vom 21.1.2022 eine Konsultation durchgeführt, im Zuge derer auch die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick eine Stellungnahme abgab.
Mehr...



Für Energiesouveränität, gegen Versorgungslücken

Deutschland und Europa brauchen mehr Souveränität in der Energieversorgung. Um von russischen Energielieferungen schnell unabhängig zu werden und um Versorgungskrisen vorzubeugen, fordert ein breites Bündnis von über 20 Wirtschafts-, Umwelt- und Verbraucherverbänden einen "Gipfel für Energiesouveränität".
Mehr...



Offener Brief: Deutschland braucht einen verbindlichen Ausstiegsplan aus fossilem Gas

In einem offenen Brief an Robert Habeck als zuständigen Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz fordern zahlreiche deutsche Umweltverbände und weitere NGOs, darunter auch B.A.U.M., so schnell wie möglich einen verbindlichen Ausstiegspfad für fossiles Gas zu ermöglichen.
Mehr...



Beschaffung: Potenziale für Nachhaltigkeit

Während der heißen Phase des diesjährigen Wettbewerbs "Büro & Umwelt" macht B.A.U.M. das Thema nachhaltige Beschaffung zu einem Schwerpunkt von B.A.U.M. Insights. Der Hintergedanke? Unternehmen zu motivieren, nachhaltige Beschaffung anzupacken. Denn sie hat nicht nur eine enorme potenzielle Hebelwirkung für das Erreichen von Nachhaltigkeits- und Klimazielen, sondern rechnet sich auch.
Mehr...



Chancen der Transformation mit und durch die Taxonomie

Die EU-Taxonomie kann für Unternehmen eine Chance für Transformation sein, wenn sie klug vorgehen. Was wichtig ist, beschreibt die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick in diesem Beitrag, der auf ihrem Vortrag auf der 8. NRW-Nachhaltigkeitstagung am 23. Februar 2022 in Düsseldorf basiert.
Mehr...



Professionelles Management für NGOs und den Nonprofit-Bereich

Der Umwelt-Campus Birkenfeld, ein Standort der Hochschule Trier, bereitet seit Herbst 2021 Studierende im neuen Studiengang "Nonprofit- und NGO-Management (B.A.)" praxisnah und interdisziplinär auf eine spätere Nonprofit- und NGO-Arbeit vor. Gemeinnützige Organisationen können sich als Praxispartner bewerben.
Mehr...



Rückblick: 4. Deutscher CSR-Kommunikationskongress

Ein ungewohnter Schritt, mit glücklichem Ausgang - dies könnte man über den Deutschen CSR-Kommunikationskongress sagen, der vom 8. bis 12. November 2021 zum vierten Mal erfolgreich über die Bühne ging - diesmal allerdings, Corona bedingt, in rein digitaler Form. Für November 2022 ist erneut ein Kongress geplant - hoffentlich wieder vor Ort in Osnabrück.
Mehr...



Erfolgreicher Start des "Transformationsdialogs nachhaltige Veranstaltungswirtschaft"

Wie kann die Transformation der Veranstaltungswirtschaft zu einer klimaneutralen und nachhaltigen Kreislaufwirtschaft auf Grundlage der SDGs gelingen? Welche politischen Rahmenbedingungen gibt es? Wie können Event-Besucher:innen Nachhaltigkeit konkret erleben? Diese Fragen standen im Fokus des "Transformationsdialogs nachhaltige Veranstaltungswirtschaft".
Mehr...



B.A.U.M.-Ehrenvorsitzender erneut in den Beirat von Transparency Deutschland berufen

Der langjährige B.A.U.M.-Vorsitzende und heutige Ehrenvorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege wurde erneut in den Beirat von Transparency Deutschland berufen. Die gemeinnützige Organisation arbeitet deutschlandweit an einer effektiven und nachhaltigen Bekämpfung und Eindämmung der Korruption. Ihr Ziel ist, das öffentliche Bewusstsein über die schädlichen Folgen der Korruption zu schärfen und Integritätssysteme zu stärken.
Mehr...



Miele ist Gastgeber der B.A.U.M.-Jahrestagung

In diesem Jahr soll die B.A.U.M.-Jahrestagung wieder eine Präsenzveranstaltung sein. Gastgeber ist Miele & Cie. KG. Das Gütersloher Unternehmen kann in diesem Jahr sein 25-jähriges B.A.U.M.-Mitgliedsjubiläum feiern. Die Jahrestagung mit Verleihung des B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises wird am 16./17. November in der Stadthalle Gütersloh stattfinden und online übertragen.
Mehr...



"Grüne Büros" im Fokus

Auch 2022 zeichnet B.A.U.M. im Wettbewerb "Büro & Umwelt" wieder Unternehmen aller Größenordnungen sowie öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen aus, die sich durch ressourcenschonendes, energieeffizientes Verhalten im Büro sowie eine nachhaltige Arbeitsplatzgestaltung hervorgetan haben. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2022.
Mehr...



B2B-Messen für Klimaschutz und Transformation

Wir wagen den Neubeginn und glauben bei B.A.U.M. daran, dass 2022 wieder physische Veranstaltungen stattfinden werden. Mit MISSION NOW sind wir eine Kooperation eingegangen zu einer Reihe von B2B-Messen. Unternehmen haben die Möglichkeit, dort das Workshopprogramm mitzugestalten. Für B.A.U.M.-Mitglieder gibt es einen exklusiven Ausstellerbereich.
Mehr...



Referenzrahmen für die industrielle und gesellschaftliche Transformation notwendig

Angesichts der Aufnahme von Atomkraft und Gas in die EU-Taxonomie durch die Europäische Kommission hält B.A.U.M. Wirkungsmessung und eine übergeordnete Nachhaltigkeitsstrategie für erforderlich. Gemeinsam mit der französischen Initiative MR21 - Managers Responsable bietet das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften tatkräftige Unterstützung bei der Entwicklung eines EU-Modells nachhaltiger Unternehmen an.
Mehr...



Impulse aus der Mitgliederbefragung

Für das B.A.U.M.-Netzwerk ist der enge Austausch mit den Mitgliedern elementar. So formen die Diskussionen in Beirat und Kuratorium, die vielen Anregungen in kleineren Runden sowie die Impulse aus der Mitgliederbefragung vom Herbst 2021 die Transformationsdynamik. Lina Weigel und Yvonne Zwick beschreiben Eindrücke, Erwartungen und Trends aus Sicht der Mitglieder und gleichen sie mit dem Ausblick für das Jahr 2022 ab.
Mehr...



Erstes B.A.U.M.-Jahresmagazin erschienen

Unser neues Jahresmagazin bringt erstmalig eine Auswahl von Artikeln aus den bisherigen Nummern von B.A.U.M. Insights sowie aktuelle Beiträge z.B. zu den Herausforderungen von EU-Taxonomie und Digitalisierung für den Mittelstand. Zusätzlich gibt der geschäftsführende Vorstand von B.A.U.M. einen Ausblick auf 2022. Bei uns tut sich viel!
Mehr...



B.A.U.M. ist offizieller Partner der New European Bauhaus Initiative

Mit seinem Regionalbüro Deutschland Mitte ist B.A.U.M. seit Dezember 2021 offizieller Partner der New European Bauhaus Initiative. Damit bilden wir das Bindeglied zwischen B.A.U.M.-Mitgliedern und dieser europäischen Initiative und können unsere Mitglieder aus erster Hand mit Informationen des New European Bauhaus Netzwerks versorgen und gleichzeitig die Interessen unserer Mitglieder innerhalb der Initiative vertreten.
Mehr...



Sustainable Finance Gipfel: Dokumentation liegt vor

Mitte Oktober hat der 5. Sustainable Finance Gipfel Deutschland einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Themenfeld geworfen und klare Handlungsaufforderungen zur Weiterarbeit an der Sustainable Finance Agenda in Richtung Finanzwirtschaft, Realwirtschaft und Politik ausgesendet. Für alle, die nicht dabeisein konnten, liegt nun eine umfassende Dokumentation vor.
Mehr...



"Ich war ein Backdrop"

"Ich war ein Backdrop", können Taschen sagen, die das Logo von B.A.U.M. und den beiden anderen Veranstaltern des 5. Sustainable Finance Gipfel Deutschland, dem Green and Sustainable Finance Cluster Germany (GSFCG) sowie dem Netzwerk Initiative Financial Centers for Sustainability (FC4S), tragen. Im Rahmen eines Upcycling-Projekts wurden sie von Mitarbeitenden der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V. aus dem Bühnenhintergrund genäht.
Mehr...



Dekarbonisierung in der Industrie: SEIFA setzt finanzielle Anreize für private Investoren

Gemeinsam mit neun europäischen Partnern arbeitet B.A.U.M. daran, Finanzmarktakteure und Industrieprojekte für eine nachhaltigere Zukunft zu gewinnen. Im Rahmen des SEIFA-Projekts wollen wir privatwirtschaftliche Investitionen aktivieren, um die Dekarbonisierung der Industrie in Mittel- und Osteuropa voranzutreiben und somit der Erreichung der Ziele des European Green Deal näherzukommen.
Mehr...



B.A.U.M. vernetzt Akteur:innen der Veranstaltungswirtschaft zur Klimaneutralität

Welchen Beitrag Veranstaltungswirtschaft und Kultur zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können, haben am 18. November engagierte B.A.U.M.-Mitglieder beim Transformationsdialog diskutiert.
Mehr...



B.A.U.M.-Vorsitzende arbeitet an europäischem Berichtsstandard für KMU mit

Die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick wurde als Expertin in die KMU-Arbeitsgruppe der European Financial Advisory Reporting Group (EFRAG) berufen, die sich mit der Ausarbeitung des europäischen Nachhaltigkeitsberichtsstandards (Corporate Sustainability Reporting Directive - CSRD) für mittelständische Unternehmen befasst.
Mehr...



Organisationen fordern: Ressourcenschutz muss umfassend im Koalitionsvertrag verankert werden

Anlässlich der Koalitionsverhandlungen fordern B.A.U.M. und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) unterstützt von 17 weiteren Organisationen die Koalitionsparteien dazu auf, der deutschen Ressourcenpolitik eine neue Ausrichtung zu geben. Aktuell gleicht die deutsche Ressourcenpolitik einem Flickenteppich von Strategien, Programmen und Gesetzen, die parallel und teilweise gegeneinander laufen. All diese Maßnahmen haben jedoch eins gemeinsam: Sie haben es in den letzten Jahrzehnten nicht geschafft, den Ressourcenverbrauch zu verringern.
Mehr...



Vorbildlich: Umweltschutz im Büroalltag!

Die Preisträger des Wettbewerbs "Büro & Umwelt" 2021 stehen fest. Eine zehnköpfige Fachjury wählte die umweltfreundlichsten Büros unter den eingereichten Bewerbungen 2021 aus. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesumweltministerin Svenja Schulze.
Mehr...



Dringender Unternehmensappell zum Abbau klimaschädlicher Subventionen

B.A.U.M. unterstützt einen Unternehmensappell, der auf Initiative des Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V. (FÖS) und des BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V. am 2.11. gestartet wurde. Der Impuls entstand unter dem Eindruck, dass die FDP dem Abbau klimaschädlicher Subventionen voreilig eine klare Absage erteilt hat.
Mehr...



B.A.U.M. und DER MITTELSTANDSVERBUND schließen strategische Partnerschaft für den Klimaschutz

Klimaschutz braucht starke Bündnisse, denn der Klimawandel ist die zentrale Herausforderung unserer Zeit mit spürbaren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund arbeiten B.A.U.M. und DER MITTELSTANDSVERBUND beim Thema Klimaschutz künftig eng zusammen und besiegeln eine strategische Partnerschaft.
Mehr...



Sustainable Finance Gipfel führte Finanzwirtschaft und Realwirtschaft zusammen

Am 15. Oktober fand der 5. Sustainable Finance Gipfel Deutschland statt, der vom Green and Sustainable Finance Cluster Germany (GSFCG) gemeinsam mit B.A.U.M. und dem internationalen Netzwerk Initiative Financial Centers for Sustainability (FC4S) ausgerichtet wurde. Die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick zieht positive Bilanz.
Mehr...



Nachhaltigkeit und Digitalisierung: Was sind Ihre Themen?

Damit der Einstieg in die Zukunftsthemen Nachhaltigkeit und Digitalisierung möglichst einfach und anschaulich gestaltet werden kann, schafft nachhaltig.digital, die gemeinsame Kompetenzplattform von B.A.U.M. und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Angebote für Unternehmen. Helfen Sie uns, diese Angebote noch besser auf Ihre Interessen zuzuschneiden.
Mehr...



B.A.U.M.-Preisverleihung: nachhaltig und klimaneutral

Bei der Ausrichtung der Preisverleihung und anderer Veranstaltungen achten wir auf unseren CO2-Fußabdruck. In diesem Jahr hat klimafreundliches Catering dazu beigetragen. Die Preisverleihung wurde klimaneutral gestellt durch das Projekt Rimba Raya von First Climate.
Mehr...



Know-how-Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

B.A.U.M. hat seinen Beirat Unternehmen und sein Kuratorium Wissenschaft neu berufen. Damit stärkt das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften die inhaltliche Arbeit des Verbandes. Die Expert:innen aus Unternehmenspraxis, Wirtschaftswissenschaften, Klimaforschung, Politik- und Medienwissenschaften bilden die beratenden Gremien von B.A.U.M. e.V. Die konstituierenden Sitzungen fanden am 24. September statt.
Mehr...



"Der Gesamtkontext Klimaschutz ist ein großer Business Case"

Mit der Initiative "Wirtschaft pro Klima" will B.A.U.M. seinen Mitgliedern, aber auch weiteren klima-engagierten Unternehmen eine Bühne geben. Denn gute Beispiele und Vernetzung sind das A und O, wenn es um die Erreichung eines komplexen gemeinsamen Ziels wie Klimaschutz geht. Projektmanagerin Antonia Thiele erklärt im Interview, wie Unternehmen von "Wirtschaft pro Klima" profitieren können.
Mehr...



Mit smarter Co-Regulierung eine zukunftsfähige, sozial-ökologische Marktwirtschaft schaffen

Die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick stellt Positionen für eine zukunftsfähige, sozial-ökologische Marktwirtschaft vor. Die Vorschläge nehmen das System nachhaltigen Wirtschaftens in den Blick und bauen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen der Klimaforschung auf. Referenzpunkte sind das Pariser Klimaschutzabkommen und die Sustainable Development Goals als wertebasierter Orientierungsrahmen.
Mehr...



Mit Bio-Pionier Ulrich Walter durch fünf Dekaden

Das Porträt des Bio-Pioniers Ulrich Walter zeichnet Zeitgeschichte nach und macht Gründer:innen von heute Mut, sich auf ihren unternehmerischen Instinkt zu verlassen, findet die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick nach der Lektüre des neuen Buchs von Heike Leitschuh.
Mehr...



Warum ist nachhaltige öffentliche Beschaffung noch nicht die Norm?

Die öffentliche Beschaffung muss weg von der ausgabenorientierten Haushaltsplanung hin zur wirkungsorientierten Haushaltsplanung mit Impact Assessment der Ausgabentitel in der Ressortberichterstattung der Bundesministerien, sagt die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick und macht weitere Vorschläge, wie sich die Hebel für Innovation und Transformation mit nachhaltiger Beschaffung bewegen lassen.
Mehr...



Biodiversität verstehen

Die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick empfiehlt "Biodiversität verstehen und Entscheidungsträgerrinnen informieren" von Susanne Bergius und Tina Teucher - nicht nur für Journalist:innen, sondern für alle, die einen pragmatischen Einstieg ins Thema suchen.
Mehr...



Das richtige Buch für die Waldkrise in Deutschland

B.A.U.M. hat als Beitrag zur Überwindung der derzeitigen Waldkrise in Deutschland das Buch "Dauerwald - Leicht gemacht!" herausgegeben. Dieses Buch beschreibt erstmals ein ganzheitliches ökologisches Waldbetriebsmodell in Form eines Kurzleitfadens. Es versetzt Waldbesitzer somit in die Lage, ihre naturfernen und geschwächten Wälder widerstandsfähiger und klimastabiler zu gestalten.
Mehr...



"Die große Nachhaltigkeits-Illusion" - und was das mit B.A.U.M. zu tun hat

Im Sommer haben wir an dieser Stelle die Mini-Serie von Ralph Thurm, Mitgründer von r3.0, für die sich aufbauende Diskussion um Standardisierung und Konsolidierung von Nachhaltigkeitsberichterstattung auf Deutsch verfügbar gemacht. Eine Einordnung dieser Mini-Serie gibt nun die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick.
Mehr...



Klimaneutrale Industrie: Neues EU-Projekt bei B.A.U.M. offiziell gestartet

Seit Anfang Juni 2021 ist B.A.U.M. Teil des von der EU-Kommission im Rahmen des Horizon 2020 Programms geförderten Projekts SEIFA - "Sustainable Energy Investing and Financing Activation". SEIFA zielt darauf ab, Anreize zu schaffen, um private Kapitalbeteiligungen für die industrielle Dekarbonisierung bereitzustellen und somit die Weichen zu stellen für eine industrielle Transformation hin zur Klimaneutralität.
Mehr...



Sind Ihre Fuhrpark- und Reiseregelungen nachhaltig?

Mit dem Projekt MobilityPolicy möchte B.A.U.M. nachhaltige Mobilität in Unternehmen fördern. Daher bieten wir einen Kurzcheck von Fuhrpark- und Reiseregelungen an. Wir analysieren Ihre Unternehmensrichtlinien auf Regelungen, die unter Nachhaltigkeitsaspekten positiv bzw. negativ zu bewerten sind, insbesondere hinsichtlich ihrer Anreizwirkung.
Mehr...



Diversität und Inklusion zusammendenken

Beim Unternehmenstreff Nachhaltigkeit am 27.8. gab Lucy Larbi, Unternehmensberaterin und Initiatorin von AiDiA, dem ersten Afrodeutschen Business-Pitch, Unternehmen Tipps für erste Schritte beim Diversitätsmanagement.
Mehr...



Wirtschaft wählt Klimaschutz

Ein breites Bündnis zukunftsorientierter Wirtschaftsverbände hat am 26. August gemeinsame Forderungen zur Bundestagswahl veröffentlicht und erwartet von der kommenden Bundesregierung eine deutlich ambitioniertere Klimaschutzpolitik.
Mehr...



B.A.U.M.-Check "Entwaldungsfreie Lieferketten für Agrarrohstoffe"

Wo starten bei den unübersichtlichen Lieferketten mit ihren zahlreichen Akteuren und teilweise unbekannten Bezugsregionen für Agrarrohstoffe? B.A.U.M. bietet hierfür einen hilfreichen Check an, der Unternehmen helfen soll, Transparenz zu schaffen, Risiken zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten.
Mehr...



Endspurt beim Wettbewerb "Büro & Umwelt" 2021

B.A.U.M. sucht die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands. Die Teilnahme ist noch vier Wochen lang – bis zum 31. August – möglich!
Mehr...



Die Bundestagswahl zur Klimawahl machen

Im Vorfeld der Bundestagswahl unterstützt B.A.U.M. verschiedene Initiativen und Aktionen und positioniert sich in Kooperationen für wichtige Zukunftsthemen wie Klimawandel oder Schutz der Artenvielfalt. Die neue Bundesregierung wird endlich eine Politik einleiten müssen, die sich konsequent an den Zielen des Pariser Klimaabkommens orientiert, damit es gelingt, die globale Erhitzung möglichst unter 1,5 Grad zu begrenzen.
Mehr...



Die große Nachhaltigkeits-Illusion (4/4)

"Auf Wiedersehen, ESG-LaLaLand, und herzlich willkommen zur neuen Welt der regenerativen und distributiven Wirtschaft!", schreibt Ralph Thurm, Gründer von A|HEAD|ahead, Mitgründer von r3.0 sowie geschäftsführender Direktor der OnCommons gGmbH. Der letzte Teil der Miniserie ist eher transformatorisch angelegt. Er beginnt auf der anderen Seite der Brücke und lädt Sie ein, hinüberzugehen.
Mehr...



Bundeskanzlerin ist Schirmherrin des B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises 2021

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat die Schirmherrschaft für den diesjährigen B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis übernommen. Sie unterstreicht damit die Bedeutung des Leitprinzips der Nachhaltigkeit und drückt Wertschätzung für nachhaltig wirtschaftende Unternehmer:innen aus.
Mehr...



Die große Nachhaltigkeits-Illusion (3/4)

Die große Nachhaltigkeits-Illusion - wie man der ESG-Blase entkommt und endlich Nachhaltigkeit liefert. Fortsetzung der Serie von Ralph Thurm, Gründer von A|HEAD|ahead, Mitgründer von r3.0 sowie geschäftsführender Direktor der OnCommons gGmbH.
Mehr...



Concordia Konzern verstärkt B.A.U.M. als 700. Mitglied

B.A.U.M. begrüßt mit Concordia Versicherungen das 700. Mitglied. Das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften genießt derzeit großen Zulauf, knüpft viele Kontakte und Kooperationen. Ein Treiber für nachhaltiges Wirtschaften: Sustainable Finance. Die Diskussion um ein nachhaltiges Finanzwesen als wirksamer Hebel für die Transformation zu Nachhaltigkeit wurde zuletzt mit der aktualisierten Strategie der EU-Kommission neu belebt.
Mehr...



Die große Nachhaltigkeits-Illusion (2/4)

Wie das begrenzte Verständnis von ESG-Fortschritten unwiderruflichen Schaden anrichtet, beschreibt Ralph Thurm, Gründer von A|HEAD|ahead, Mitgründer von r3.0 sowie geschäftsführender Direktor der OnCommons gGmbH, im zweiten Teil der Miniserie.
Mehr...



nachhaltig.digital Monitor 2020 ist erschienen

Der aktuelle Monitor von nachhaltig.digital, dem Gemeinschaftsprojekt von B.A.U.M. und DBU, zeigt, wo der Mittelstand sich im Kontext Nachhaltigkeit und Digitalisierung verortet, wo Herausforderungen gesehen und neue Wege beschritten werden.
Mehr...



Die große Nachhaltigkeits-Illusion (1/4)

Ralph Thurm, Gründer von A|HEAD|ahead, Mitgründer von r3.0 sowie geschäftsführender Direktor der OnCommons gGmbH, zeigt, "wie uns eine wachsende Schar ESG-Fortschrittsbefürworter vorgaukeln will, dass sie 'Nachhaltigkeit' unterstützen". Lesen Sie hier den ersten Teil einer vierteiligen Serie.
Mehr...



Yvonne Zwick vom DRSC als Expertin für Nachhaltigkeitsberichterstattung berufen

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee e.V. (DRSC) hat auf seiner Mitgliederversammlung Ende Juni 2021 die Einrichtung eines neuen Fachausschusses "Nachhaltigkeitsberichterstattung" beschlossen. Unter anderem wurde die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick für zwei Jahre in den Nominierungsausschuss berufen.
Mehr...



Aktuelle Studien – zur Lektüre empfohlen!

In den vergangenen Wochen wurden drei bemerkenswerte Studien veröffentlicht: eine zum Stand nachhaltigen Wirtschaftens in Deutschland mit Bezug zur Grundgesamtheit aller deutschen Unternehmen (1), eine repräsentative Forsa-Umfrage zu "ESG-Herausforderungen für Großunternehmen in Deutschland" unter 104 mittelständischen und 32 börsennotierten Unternehmen (2), sowie eine Forsa-Umfrage zur Bedeutung von Nachhaltigkeit für den Mittelstand (3). Lesen Sie hier Einstiege in alle drei Studien, die wir Ihnen wärmstens zur Lektüre ans Herz legen!
Mehr...



Deutschland nimmt Verantwortung für das Welterbe "Alte Buchenwälder" nicht wahr

Anlässlich des Tags der Buchenwälder am 25. Juni haben über 60 Waldexpert:innen, Initiativen und NGOs, darunter auch B.A.U.M., in einem offenen Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf die prekäre Situation der Buchenwälder in Deutschland hingewiesen.
Mehr...



Weltweite Herausforderungen: Afrika im Zentrum

In einem Grußwort zur aktuellen Broschüre des B.A.U.M. Fair Future Fonds mahnt Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, die Welt müsse Antworten finden auf die globalen Zukunftsfragen. B.A.U.M. nennt er dabei als starken Partner.
Mehr...



Wirtschaft übernimmt Verantwortung für Klimaschutz

Die Klimatransformation läuft, die Wirtschaft zieht mit. Das ist die Essenz des Climate Transformation Summit 2021, den B.A.U.M. als Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften in diesem Jahr mit Moderationen, Diskussionsbeiträgen und Best-Practice-Beispielen unterstützt hat. Über 600 registrierte Gäste nahmen an zwei digitalen Konferenztagen an den unterschiedlichen Formaten teil, die das Berliner Start-up The Climate Choice zum zweiten Mal organisiert hatte. B.A.U.M. brachte seine Definition von Klimaneutralität ein, die dazu beiträgt, den Begriff für die praktische Arbeit nutzbar zu machen, und zugleich auf dem Kenntnisstand der Klimaforschung Klarheit über notwendige Zielstellungen schafft.
Mehr...



"Auf jede und jeden Einzelnen kommt es in der Transformation an"

Auch 2021 verleiht B.A.U.M. wieder seinen Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis. Zu den Ausgezeichneten gehören in diesem Jahr nachhaltigkeits-engagierte Gründerinnen und Gründer, die Klimawissenschaftlerin Friederike Otto (Universität Oxford) sowie der bekannte Segler Boris Herrmann. Schirmherrin ist Bundeskanzlerin Merkel.
Mehr...



Erstes Unternehmen nach B.A.U.M.-Definition 2021 zur Klimaneutralität beurkundet

JR Management Services & Qualifizierung wurde von "Wirtschaft pro Klima" als erstes Unternehmen nach der B.A.U.M.-Definition 2021 zur Klimaneutralität geprüft. Jörg Roggensack erhielt für sein Unternehmen die Urkunde "Klimabewusstes Unternehmen" und hat damit die erste von drei Stufen zur Klimaneutralität erreicht.
Mehr...



Klima-Pledge: Meine Stimme für die Zukunft

B.A.U.M. unterstützt den Klima-Pledge. Lassen Sie uns die Bundestagswahl zur Klimawahl machen!
Mehr...



Erstes Pitch Event für Afrodeutsche Gründer:innen

B.A.U.M. ist Partner von AiDiA, dem ersten Afrodeutschen Business Pitch. Wir sprachen mit Lucy Larbi, einer der Organisator:innen, über die Ziele ihrer Initiative und die Beteiligungsmöglichkeiten für Unternehmen, die sich mit dem Thema Diversität in der Wirtschaft auseinandersetzen wollen.
Mehr...



Rolle öffentlicher Unternehmen für Nachhaltigkeit stärken

B.A.U.M. empfiehlt für den Deutschen Public-Corporate-Governance-Musterkodex einen stärkeren Bezug auf die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie sowie die konkrete Benennung von Mindeststandards zur Offenlegung unternehmerischer Nachhaltigkeitsleistungen.
Mehr...



"Wirtschaft pro Klima" soll unabhängig bleiben

"Wirtschaft pro Klima" bietet eine Plattform für Unternehmen, die sich unter einem gemeinsamen Credo für Klimaschutz und Klimaneutralität einsetzen. Um weiterhin unabhängig von Förderungen aus öffentlichen Mitteln zu arbeiten, suchen wir Spender:innen.
Mehr...



Umfrage zur betrieblichen Mobilitätspraxis

Im Rahmen des neuen Projekts MobilityPolicy erheben wir Informationen zu Mobilitätsregelungen, insbesondere zu Dienst-/Geschäftswagen-Richtlinien und Reiserichtlinien in Unternehmen. Schenken Sie uns eine Viertelstunde und nehmen Sie teil!
Mehr...



Anpassung des Klimaschutzgesetzes

B.A.U.M. begrüßte den Vorstoß der Bundesregierung, die aus dem BVerfG-Urteil hervorgehende notwendige Anpassung des Klimaschutzgesetzes umgehend anzugehen und gab im Rahmen einer Verbändebeteiligung eine Stellungnahme ab.
Mehr...



Mit grünem Geld nachhaltige Projekte fördern

Dass nachhaltige Geldanlagen sehr erfolgreich sein können, beweist der B.A.U.M. Fair Future Fonds. Aus der Idee des B.A.U.M.-Ehrenvorsitzenden Prof. Dr. Maximilian Gege, mit Mitteln aus dem Fonds wichtige nachhaltige Projekte zu unterstützen, ist ein echtes Erfolgsmodell geworden: In diesem Jahr konnten 632 Tausend Euro für Projekte zur Verfügung gestellt werden – nicht nur, aber auch in Zeiten von Corona für viele Projekte existenziell wichtig.
Mehr...



Wettbewerb sucht gute Praxisbeispiele für das "grüne" Büro

Ein ressourcenschonendes, energieeffizientes Verhalten im Büro sowie eine nachhaltige Arbeitsplatzgestaltung stehen im Zentrum des Wettbewerbs "Büro & Umwelt", den B.A.U.M. seit 2008 gemeinsam mit Partnern jährlich durchführt und weiterentwickelt. In diesem Jahr werden erstmals auch besondere "Konzepte für Nachhaltigkeit im Homeoffice" in einer Sonderkategorie bewertet.
Mehr...



Leipziger Finanzforum – eine andere Perspektive auf Sustainable Finance

Sustainable Finance wird derzeit vor allem aus der Perspektive großer Finanzmarktakteure und der EU-Kommission gedacht und entwickelt. Was ist die Perspektive der kleinen und mittleren Unternehmen, der Einzelunternehmer:innen und Start-ups auf dieses politisch und vom Markt getriebene Aktionsfeld? Welche Chancen für nachhaltige Wertschaffung eröffnen sich? Diesen Fragen gingen MenschBank e.V. und B.A.U.M. e.V. gemeinsam mit Gästen aus der ganzen Bundesrepublik auf dem Leipziger Finanzforum am 30. April nach.
Mehr...



Nachhaltigkeitsberichterstattung: wichtige Schritte auf EU-Ebene

Mit dem Richtlinienvorschlag für die unternehmerische Nachhaltigkeitsberichterstattung (Corporate Sustainability Reporting Directive, CSRD) macht die EU-Kommission viele wichtige nächste Schritte, schreibt die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick in einer ersten Einordnung des am 21.4.2021 veröffentlichten Papiers.
Mehr...



Corporate Digital Responsibility – was ist das eigentlich?

Was ist eigentlich Corporate Digital Responsibility und warum sollte das Thema Unternehmen wichtig sein? Damit beschäftigten sich im April im Unternehmenstreff unter Moderation der B.A.U.M.-Vorsitzenden Yvonne Zwick Julia Scheerer, Project Manager bei der Bertelsmann Stiftung sowie Mit-Gründerin Peer School for Sustainable Development e.V., und Beatriz Bilfinger, Projektmanagerin im Projekt nachhaltig.digital von B.A.U.M. und DBU.
Mehr...



Weiterentwicklung des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum

Am 3. Mai beschäftigte sich der Staatssekretärsausschuss für nachhaltige Entwicklung mit dem Thema nachhaltiger Konsum, konkret mit den Anforderungen an die Weiterentwicklung des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum. B.A.U.M. hat sich an der Diskussion im Vorfeld durch eine Stellungnahme zum Hintergrundpapier von Bundesinnen- und Bundesumweltministerium beteiligt.
Mehr...



Bundespreis UMWELT & BAUEN geht in die nächste Runde

Der von Bundesumweltministerium (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) initiierte Bundespreis UMWELT & BAUEN unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Svenja Schulze würdigt Projekte, die die Idee eines neuen Bauhauses im Sinne von ganzheitlich nachhaltigen Gebäuden bereits heute realisieren. 2021 wird der Preis zum zweiten Mal verliehen, diesmal in vier Kategorien. Bewerben können sich alle Akteur:innen des Baubereichs. Teilnahmeschluss ist der 25. Mai.
Mehr...



Was Corona Unternehmen für die Klimawende lehrt

Nach Ansicht von Yvonne Zwick hat der Bund es in den Corona-Konjunkturpaketen versäumt, klare Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften zu setzen. Die Vorsitzende von B.A.U.M. forderte im Tagesspiegel Background, die gesellschaftliche "licence to operate" an die Transparenzleistung von Unternehmen zu knüpfen.
Mehr...



Website in neuem Look

Mit "Wirtschaft pro Klima" bietet B.A.U.M. eine Plattform für Unternehmen, die sich aktiv für Klimaschutz und Klimaneutralität einsetzen. Die Website erhielt jetzt einen Frischekick und bietet zudem neue Inhalte in Form eines Blog.
Mehr...



B.A.U.M.-Vorsitzende bewertet Abschlussbericht des Sustainable Finance-Beirats

Am 25. Februar hat der Sustainable Finance-Beirat der Bundesregierung in der Berliner Bundespressekonferenz seinen Abschlussbericht vorgelegt. Abgeleitet von den großen Linien der Verstetigung der Arbeit zu Sustainable Finance innerhalb der Bundesregierung sowie der Gestaltung eines förderlichen Politikrahmens wurden 31 Empfehlungen formuliert, wie Deutschland zu einem führenden Sustainable Finance-Standort werden könne. Die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick sieht in der unternehmerischen Berichterstattung und den Anforderungen an eine höhere Vergleichbarkeit ein zentrales Aktionsfeld für B.A.U.M. und seine Mitglieder.
Mehr...



B.A.U.M. Insights nimmt Mobilitätswende in den Blick

Die neue Ausgabe von B.A.U.M. Insights ist Anfang März als Teil des Magazins forum 1/2021 erschienen. Schwerpunktthema diesmal: Mobilitätswende.
Mehr...



Lernangebot der HOOU zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Unter Beteiligung von nachhaltig.digital, der gemeinsamen Plattform von B.A.U.M. und DBU, entstand der Onlinekurs "Digitalisierung & Nachhaltigkeit – vom Duell zum Duett". Er zeigt die Symbiose der beiden Megatrends in 10 Themen. Allen ist gemein, dass es kein Schwarz-weiß-Denken gibt, sondern unterschiedliche Graustufen, die die Spannweite im Verhältnis von Digitalisierung zu Nachhaltigkeit aufzeigen.
Mehr...



Bundesregierung verpasst Riesen-Chance zu kohärenter Politikgestaltung

Beim Kompromiss der Bundesregierung zum Lieferkettengesetz ist der Anspruch zu niedrig, um echte Nachhaltigkeits-Wirkung zu erzeugen. Eine vertane Chance, meint die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick.
Mehr...



Das Ziel: 1 Million Menschen sparen 1 Million Tonnen CO2

Die KLIMAWETTE, die erste digitale Klimaschutz- und Protestaktion ihrer Art, will bis zur nächsten Weltklimakonferenz im November 1 Million Menschen mobilisieren und durch ausgewählte Klimaschutzprojekte 1 Million Tonnen CO2 einsparen. Anfang Februar erreichte die Initiative, die auch B.A.U.M. unterstützt, mit 100.000 Euro gesammelter Spenden einen ersten finanziellen Meilenstein.
Mehr...



Kommunen als Akteure nachhaltiger Entwicklung

Zur Sitzung des Staatssekretärsausschuss für nachhaltige Entwicklung am 15. Februar hat auch B.A.U.M. eine Stellungnahme zum Thema "Kommunen als zentrale Akteure für eine nachhaltige Entwicklung" abgegeben.
Mehr...



B.A.U.M. schließt sich Bündnis für mehr Klimaschutz im Bausektor an

Als Teil eines breiten Bündnisses von Akteuren aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis fordern B.A.U.M. und B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen die Bundesregierung auf, die klimafreundliche Errichtung, Erhaltung sowie den Rückbau von Gebäuden zu forcieren.
Mehr...



Yvonne Zwick übernimmt Vorsitz des Netzwerks für nachhaltiges Wirtschaften

Seit mehr als 30 Jahren setzt B.A.U.M. starke Akzente, wenn es um Umweltmanagement und nachhaltiges Wirtschaften geht. Professor Dr. Maximilian Gege, der das Unternehmensnetzwerk 1984 mit gegründet und maßgeblich aufgebaut hat, übergibt nun den Vorsitz an Yvonne Zwick. Sie hat sich beim Nachhaltigkeitsrat der Bundesregierung als Stellvertretende Generalsekretärin und vor allem durch den Aufbau des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) breite und große Anerkennung erworben.
Mehr...



Wechsel an der Spitze von B.A.U.M.

Der B.A.U.M.-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege legt zum Ende des Jahres sein Amt nieder. In einem persönlichen Schreiben bedankt er sich bei den Mitgliedern unseres Netzwerks für nachhaltiges Wirtschaften und blickt zurück auf 36 Jahre B.A.U.M.
Mehr...






Datenschutz | Impressum