Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

DEUTSCHLAND NIMMT VERANTWORTUNG FÜR DAS WELTERBE "ALTE BUCHENWÄLDER" NICHT WAHR

Anlässlich des Tags der Buchenwälder am 25. Juni haben über 60 Waldexpert:innen, Initiativen und NGOs, darunter auch B.A.U.M., in einem offenen Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf die prekäre Situation der Buchenwälder in Deutschland hingewiesen.

"Deutschland nimmt seine Verantwortung, das Welterbe 'Alte Buchenwälder' zu schützen, nicht wahr", kritisiert Rainer Kant, Dipl.-Forstwirt und Waldexperte bei B.A.U.M. "Waldschutz auf dem Papier, der in der Realität durch Holzernte, Bodenschädigungen und zunehmenden Nutzungsdruck mit Füßen getreten wird, reicht nicht. Wir brauchen unsere Wälder als Unterstützer im Kampf gegen den Klimawandel. Eine Novellierung des Bundeswaldgesetzes mit ökologischen Kriterien und der konsequente Schutz unserer alten Buchenwälder gehören dazu."

Offener Brief als PDF zum Download





Datenschutz | Impressum