Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

MIT SMARTER CO-REGULIERUNG EINE ZUKUNFTSFÄHIGE, SOZIAL-ÖKOLOGISCHE MARKTWIRTSCHAFT SCHAFFEN

Die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick stellt Positionen für eine zukunftsfähige, sozial-ökologische Marktwirtschaft vor. Die Vorschläge nehmen das System nachhaltigen Wirtschaftens in den Blick und bauen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen der Klimaforschung auf. Referenzpunkte sind das Pariser Klimaschutzabkommen und die Sustainable Development Goals als wertebasierter Orientierungsrahmen.

"Wir formulieren einen marktbasierten Ansatz, der innerhalb des zu justierenden politischen Rahmens maximale unternehmerische Freiheiten gewährleistet und das Prinzip Nachhaltigkeit in die Entwicklung von Geschäftsmodellen, Industrieprodukten und Dienstleistungen integriert", erklärt die B.A.U.M.-Vorsitzende Yvonne Zwick in ihrem Positionspapier. "Es werden marktgängige Anreize geschaffen dafür, dass auf dem Markt angebotene Güter und Dienstleistungen ökosystemische Belastungsgrenzen und Regenerationsfähigkeiten einhalten und dabei gleichzeitig die Bedingungen für gesellschaftliche Akzeptanz nachhaltigen Wirtschaftens wie der Erhalt und Ausbau von zukunftsfähigen Arbeitsplätzen, die Einhaltung von Menschenrechten und Prinzipien der Wirtschaftlichkeit realisiert werden."

B.A.U.M.-Positionen für eine zukunftsfähige, sozial-ökologische Marktwirtschaft als PDF





Datenschutz | Impressum