Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

THEDA HATLAPA (1929-2022)

Am 27. März 2022 verstarb die B.A.U.M.-Preisträgerin und langjährige Geschäftsführerin des Wildparks Eekholt, eines der B.A.U.M.-Mitglieder der allerersten Stunde. Naturschutz und Umweltbildung haben eine große Pionierin verloren.

Den nördlich von Hamburg gelegenen Wildpark Eekholt hatte Theda Hatlapa 1970 gemeinsam mit ihrem Mann, Dr.h.c. Hans-Heinrich Hatlapa (†2009), gegründet. Heute ist er eine Naturerlebnis- und Bildungsstätte; in großzügigen Gehegen leben dort auf 67 Hektar über 100 Arten mit mehr als 700 Tieren.

Der Wildpark Eekholt ist der erste und einzige privat geführte BNE-zertifizierte Wildpark in Deutschland. Über die Jahrzehnte gelang Theda Hatlapa, ihrer Familie und ihren Mitarbeitenden ausgehend von der Umweltbildung eine kontinuierliche Weiterentwicklung im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Mit seinem breit gefächerten Bildungsangebot zeigt der Wildpark Eekholt Wege zu einem neuen Naturverständnis auf und gibt zugleich Hilfestellung beim Erwerb von Lebenskompetenzen.

In Anerkennung dieser Leistung – und im Gedenken an den Gründer des Wildparks Eekholt, Dr.h.c. Hans-Heinrich Hatlapa – erhielten Theda Hatlapa und ihr langjähriger Co-Geschäftsführer Wolf-Gunthram Freiherr von Schenck 2012 den B.A.U.M.-Umweltpreis.

Der Wildpark Eekholt ist weiterhin in Familienbesitz. Seit 2007 ist Isabelle Mahnert, Tierärztin und Enkelin von Theda Hatlapa, Besitzerin der Naturerlebnis- und Bildungsstätte und setzt das Werk ihrer Großeltern fort.

Naturschutz und Umweltbildung haben eine große Pionierin verloren. Wir von B.A.U.M. werden Theda Hatlapa als warmherzige, engagierte Frau in Erinnerung behalten. Unser herzliches Beileid gilt ihrer Familie und dem Team des Wildparks Eekholt.





Datenschutz | Impressum