Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

"AUF JEDE UND JEDEN EINZELNEN KOMMT ES IN DER TRANSFORMATION AN"

Auch 2021 verleiht B.A.U.M. wieder seinen Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis. Zu den Ausgezeichneten gehören in diesem Jahr nachhaltigkeits-engagierte Gründerinnen und Gründer, die Klimawissenschaftlerin Friederike Otto (Universität Oxford) sowie der bekannte Segler Boris Herrmann. Schirmherrin ist Bundeskanzlerin Merkel.

"Mit diesem Preis zeichnet unser kraftvolles Netzwerk herausragendes Engagement von Frauen und Männern aus, die nachhaltiges Wirtschaften in ihren Unternehmen vorantreiben und ausbauen. Auf jede und jeden Einzelnen kommt es in der Transformation an", so Yvonne Zwick, seit Anfang 2021 Vorsitzende von B.A.U.M.

Der B.A.U.M.-Ehrenvorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege freut sich als Vorsitzender der Jury des renommierten B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises über das Engagement der Ausgezeichneten: "Auch 2021 hat die Jury wieder absolut herausragende Preisträgerinnen und Preisträger ausgewählt, die sich für wichtige Zukunftsthemen wie Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft oder eine nachhaltige Mobilität einsetzen."

Schirmherrin der diesjährigen Preisverleihung ist Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Der B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2021 geht an:

  • Boris Herrmann – Team Malizia (Internationaler Sonderpreis)
  • Stefanie Schönherr – dm-drogerie markt GmbH + Co. KG (Großunternehmen)
  • Ina Budde – circular.fashion UG (haftungsbeschränkt) (Kleine und mittelständische Unternehmen)
  • Ulrich Prediger – JobRad-Gruppe (Kleine und mittelständische Unternehmen)
  • Dr. Friederike Otto – Environmental Change Institute der Universität Oxford (Wissenschaft)
  • Altan Günsoy – Global Climate GmbH (Digitalisierung)

Die Preisverleihung erfolgt am 23. September 2021 in Hamburg im Rahmen des ExtremWetterKongresses. Alle weiteren Informationen zur Preisverleihung finden Sie hier.






Datenschutz | Impressum