MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN


OLE SCHEEREN - BÜRO OLE SCHEEREN

Porträt des Preisträgers als PDF | Portraitfoto zum Download | Foto von der Preisverleihung


Ole Scheeren, Jahrgang 1971, ist Architekt und Principal des Büros Ole Scheeren.

Er studierte Architektur in Karlsruhe, Lausanne und London und sammelte bereits während des Studiums umfangreiche berufliche Erfahrungen in unterschiedlichen Projekten. Ab 1999 war er Partner-in-Charge von Office for Metropolitan Architecture OMA-AMO – zunächst in Rotterdam, ab 2004 in Peking. 2010 gründete er das Büro Ole Scheeren mit Sitz in Hongkong sowie Niederlassungen in Peking, New York, Berlin, London und Bangkok.

Ole Scheeren versteht Architektur als Lebensraum im eigentlichen Sinn des Wortes: als Ort für Menschen, der ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt und Zusammenleben ermöglicht. Damit leistet er auch einen Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung. "Wir wollen Raumstrukturen schaffen, die ein neues und bewusstes Erleben von Architektur und Umgebung ermöglichen. Und die es den Menschen ermöglichen, diese Architektur auch als die ihre zu empfinden, selbst wenn sie dort nicht wohnen", erläutert der Architekt. Durch seine Bauprojekte will er zur Identifikation und einem gesellschaftlichen Miteinander beitragen: "Wir lassen den üblichen Typ Hochhaus hinter uns, der in seiner klassischen Machart zur Isolation des Einzelnen führen kann. Wir wollen, dass sich die Bewohner auch als Mitnutzer eines geteilten Lebensraums begreifen, einer Gemeinschaft."

Doch nicht nur soziale Nachhaltigkeitsaspekte, auch ökologische spielen bei den Projekten von Ole Scheeren eine Rolle. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang der Apartmentkomplex "The Interlace" in Singapur. Das Gebäude umfasst 1040 Wohnungen, zahlreiche Innenhöfe und viele begrünte, gemeinschaftlich nutzbare Flächen. Durch seine gestapelte Architektur schafft "The Interlace" eine große Anzahl an terrassierten Gärten und Dachterrassen. Rechnerisch ergeben sich dadurch 112% Grünfläche, d.h. durch die Bebauung ist zusätzliche Grünfläche entstanden. Hinzu kommen bei dem Projekt umfassende Energiestrategien, die die Umweltbelastung minimieren.

Als international anerkannter Architekt ist Ole Scheeren Mitglied zahlreicher Berufsorganisationen, darunter das Royal Institute of British Architects, das Hong Kong Institute of Architects, das Architectural Institute of British Columbia und das Dutch Architects Register (SBA).

Ole Scheeren ist vielfach ausgezeichnet worden. Bereits im Jahr 2000 erhielt er die Silbermedaille des Royal Institute of British Architects, den renommiertesten europäischen Preis für Absolventen der Architektur. 2013 wurde ihm der CTBUH Best Tall Building Award für die Firmenzentrale von China Central Television in Peking verliehen. Sein Projekt "The Interlace" brachte ihm eine Fülle von Auszeichnungen, darunter 2014 den CTBUH Urban Habitat Award World sowie 2015 die Kür zum Building of the Year. 2019 wurde sein Projekt DUO in Singapur in zwei Kategorien mit einem Asia Pacific Property Award prämiert: als Best Mixed-Use Development Singapore und Best Commercial High-Rise Development Singapore.

Der Architekt Ole Scheeren hat u.a. mit seinem Wohnprojekt "The Interlace" ein zukunftsfähiges Konzept entwickelt, das in urbanen Räumen Wohnqualität für viele mit Umwelt- und Klimaschutz verbindet. In Anerkennung seiner Leistung erhält Ole Scheeren den Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis 2019.





Datenschutz | Impressum