Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

LEIPZIGER FINANZFORUM – EINE ANDERE PERSPEKTIVE AUF SUSTAINABLE FINANCE

Sustainable Finance wird derzeit vor allem aus der Perspektive großer Finanzmarktakteure und der EU-Kommission gedacht und entwickelt. Was ist die Perspektive der kleinen und mittleren Unternehmen, der Einzelunternehmer:innen und Start-ups auf dieses politisch und vom Markt getriebene Aktionsfeld? Welche Chancen für nachhaltige Wertschaffung eröffnen sich? Diesen Fragen gingen MenschBank e.V. und B.A.U.M. e.V. gemeinsam mit Gästen aus der ganzen Bundesrepublik auf dem Leipziger Finanzforum am 30. April nach.

Ziel der Sustainable-Finance-Agenda, die zuletzt mit einem Abschlussbericht des Sustainable-Finance-Beirats einen ihrer Höhepunkte erfahren hat, ist eine zukunftsfähige und resiliente Wirtschaft, die Lösungen bietet statt Probleme zu verschärfen. "Leipzig hat sich in den letzten Jahren zu einem Hotspot einer jungen, sinnstiftenden Wirtschaft entwickelt. Wir sind nur 20 km von Delitzsch entfernt, wo einst Hermann Schulze-Delitzsch das Handwerkergenossenschaftswesen und die auf dem Solidarprinzip beruhende Genossenschaftsbank begründete. Mir war klar, dass die Veranstaltung hier stattfinden muss", erläuterte Silke Hohmuth, Organisatorin des Finanzforums und Initiatorin von MenschBank e.V., die Wahl des Veranstaltungsorts.

Die digitale Konferenz verband die Diskurswelten von Sustainable Finance mit dem Mittelstand, die Start-up-Inkubator-Region Sachsen mit dem Rest der Republik, die Finanzwelt mit den Manufakturen mit regionaler Wertschöpfung und Wertschaffung. Die oft sehr detaillierte, technische und herausfordernde Diskussion um Sustainable Finance wurde nach Sachsen gebracht, um ihre Umsetzung mit kleinen und Kleinstunternehmen, der Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Kapitalgeber:innen zu besprechen. Yvonne Zwick, Vorsitzende von B.A.U.M., stellte fest: "In Bezug auf Umwelt und Klima, auf die Gesellschaft, auf Wirtschaft und Politik ist zupackendes Handeln gefragt." Die Empfehlungen des Sustainable Finance Beirats an die Bundesregierung dürften nicht unkommentiert in der Schublade verschwinden. "Daher wollen wir sie uns aktiv und kompetent zu eigen machen – aus der Perspektive der mittelständischen Wirtschaft und mit dem Finanzforum in Leipzig insbesondere aus ostdeutscher Perspektive."

Ziel der Konferenz war es, einen praxisnahen, ganzheitlichen Dialog auf Augenhöhe zu starten, um im Anschluss gemeinsam mit jenen, die zukunftsfähige und gesellschaftsverantwortliche Finanzlösungen gestalten wollen, in konkreten Reallaboren und Pilotprojekten zusammenzuwirken.

Die Beiträge auf der Konferenz kamen von Visionär:innen, die Zukunft machen: Jung & jung geblieben, Menschen aus Ost und West. Regional verbunden, europäisch im Herzen und Weltbürger:innen gleichermaßen. Die Veranstaltung wurde vom sächsischen Wirtschaftsministerium im Rahmen der Förderrichtlinie "Landestechnologieförderung" unterstützt. 

www.menschbank.de/leipziger-finanzforum





Datenschutz | Impressum