Logo Twitter
MITGLIED WERDEN
NEWSLETTER ABONNIEREN

ENTWALDUNGSFREIE LIEFERKETTEN: ENTWICKLUNG, POTENZIALE, VERANTWORTUNG

Entwaldungsfreie Lieferketten schützen die Wälder in den Produktionsländern. Sie stellen sicher, dass in einem definierten Gebiet bei der nachhaltigen Produktion landwirtschaftlicher Rohstoffe Waldökosysteme weder in ihrer Gesamtfläche noch in ihrer Qualität negativ beeinträchtigt werden.

In der New Yorker Walderklärung haben sich beispielsweise 37 Staaten, 53 Konzerne und eine Vielzahl gesellschaftlicher Organisationen darauf verständigt, bis 2030 entwaldungsfrei agieren zu können. Deutschland möchte darüber hinaus als Unterzeichner der Amsterdam Partnerschaft (ADP) eine Vorreiterrolle in diesem Feld einnehmen und erreichen, dass Produkte für den deutschen Markt zu 100% aus nachprüfbaren entwaldungsfreien Lieferketten stammen.

B.A.U.M. hat eine kompakte Übersicht mit ersten Hilfestellungen und Anknüpfungspunkten für Unternehmen zusammengestellt. Sie kann genutzt werden, um ein breiteres Verständnis für das Thema und die Auswirkungen von Entwaldung für das Unternehmen zu gewinnen.





Datenschutz | Impressum